Method Man und Crew von Münchner Polizei gefilzt
pEtEr Withoutfield

Selbsternannter Crossover-Medienrebell, Musik-Nerd, Cloud-Meister und Social-Media-Schleuder.

Ohne Worte: Nachdem bei einem Konzert von Method Man der Tourbus der Crew aufgebrochen wurde verständigte man die Münchner Polizei. Eine schlechte Idee wie sich herausstellen sollte. Etwas später wurden die amerikanischen Rapper von den Kollegen in grün angehalten und nach Drogen durchsucht. Zum Glück war eine Kamera am Start, die diese lustige Szene dokumentierte. // via // via

share on twitter
NICHTS VERPASSEN - FOLGE UNS!
             
  1. Freshmaker says:

    “Oh yeah What the f…” He`s completely right it`s kompletely embarasing for me as an person who lives in munich….ridicoulus… fuck the system wenigstens ein bischen;-)…

  2. Michael says:

    Babylon strikes back! BUN DEM
    Das is doch nur peinlich da gehst in nem Fremden Land zur Polizei weil du meinst die helfen dir nach dem dein Bus geknackt wurde aber nein am ende hast 3 strunzdoofe Bullen rumstehen die dir ständig n tütchen weed in die fresse halten und als krönung kommt der hund! Schande über die bayerische Polizei! 2 Straßen weiter kann man wegen sowas dann ein sexualverbrechen nicht aufklären….

    BUN BABYLON BLOODCLAT PON DEM!

  3. blablubb says:

    Und wieder wettert jeder gegen bayern… Seht es endlich ein, es läuft überall in deutschland so!
    Hab als bayer die krassesten polizeikontrollen in Hamburg und Badenwürttemberg erlebt, das kann jedem überall so gehen.
    Bayern ist sicher kein paradies aber schiebt nicht alles nur auf ein bundesland um euch selbst vor zu drücken ;)

  4. Ololol says:

    Fremdscham pur. Aber mit Bayern oder München hat das wirklich nicht viel zutun. An blöde Polizisten kann man in ganz Deutschland geraten.

kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *