Operation Desert Chill
pEtEr Withoutfield

Selbsternannter Crossover-Medienrebell, Musik-Nerd, Cloud-Meister und Social-Media-Schleuder.

Operation: Desert Chill – In Kleinmachnow, einem kleinem Dorf zwischen Berlin und Potsdam könnte am Sonntag Geschichte geschrieben werden. Die Prototypen werden am diesem Tag nämlich nicht nur die Sonne hinterm Ofen hervorlocken und eine familienfreundliche Party schmeißen, sondern auch ein höchst interessantes, FM basiertes dezentrale Partykonzept ausprobieren. Dafür wird ein auf Radioempfängern basiertes Soundsystem in ein paar Bollerwagen gepackt und mit einer Karawane in die Brandenburger Wüste gezogen, “wo bekanntlich die Sonne wohnt”.

Bring your own booze: Wer dabei sein möchte ist herzlich eingeladen, Selbstverpflegung ist angesagt. Das heißt, jeder bringt seine Getränke, Stockbrot, Würstchen, was auch immer selbst mit. Nur eins sollte niemand vergessen: Einen Ghettoblaster oder ein sonstiges UKW-Empfangsgerät.

Hinweis für Schlechtwetter-Propheten: “Wir machen das nur wenn das Wetter mitspielt, oder halt, wir machen das damit das Wetter mitspielt.” schreibt der Mogreens.

Die Idee hierfür stammt übrigens von Decentralized Dance Party, einer Gruppe verrückter die es Leid waren schlechte Musik in Bars und Clubs zu hören.
Durch die Vielseitigkeit eines modernen MP3-Players, kombiniert mit der Widerstandsfähigkeit einer Oldschool-Boombox, schufen sie die ultimative Party-Maschine: einen tragbaren Party-To-Go-Hybrid.

The Fifth Ever Decentralized Dance Party from T+G's Decentralized Dance Party on Vimeo.

share on twitter
NICHTS VERPASSEN - FOLGE UNS!
             
  1. pEtEr Withoutfield says:

    Wenn es nicht regnet, was es natürlich nicht wird, denn ihr sorgt ja auch für den Sonnenschein, kommen die Rebellen mit Kind(ern) und Kegel! Muss nur mal schauen ob wir noch ein batteriebetriebenes UKW-Empfangsgerät im Haushalt haben. :D

  2. Marinelli says:

    Der Rebellenrest nebst Kind kann leider nicht, es sei denn, er kann die Großeltern zum spontanen Raven überreden. Schade schade.
    wünsch euch ne fette Party und feinstes Wetterchen!

  3. mogreens says:

    @peter bring einfach ne 5 meter stromstrippe mit, batterien sind evil :D kannst auch gern was zur musikalischen bereicherung beitragen, ipod/walkman/leiherkasten alles erlaubt
    @marinelli kein ding, wir sind kinder- und rentnerkompatibel, erzähl einfach bei uns gibts ne trüffelmine :D

  4. TheSubsystem says:

    boah da will ich hin
    neon farbige ski anzüge und 90er trash musik … genau mein ding
    schade das das soweit weg ist ..
    aber die idee find ich ja mal irgendwie end genial, sollte man in bonn auch mal machen

kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *