Nnenna Freelon & The Beast – Freedom Suite

1

Aufgepasst, jetzt kommt ein absolutes Sahnestückchen!

Jazz Sängerin Nnenna Freelon, die mehrmals schon für einen Grammy nominiert wurde, produzierte mit dem Hip-Hop-Quartet The Beast zusammen den 10-Track-Longplayer Freedom Suite.

Mit Features von 9th Wonder, Branford Marsalis, Phonte (of The Foreign Exchange/Little Brother), YahZarah, Geechi Suede (von Camp Lo) folgt Freedom Suite einer Tradition kollaborativer Jazz und Hip-Hop Projekten, wie z.B. Guru’s Jazzmatazz.

Auf diesem Album hört man neben den sechs von “The Beast” geschriebenen und produzierten Titel vier Interpretationen von Mos Defs “Umi Says”, Johnny Mercer & Hoagy Charmichaels “Skylark” und Lauryn Hills “Doo Wop”.

Nach dem ersten Komplettdurchlauf von “Freedom Suite” stellte sich mir nur eine Frage. Warum gibt es dieses wunderbare Album umsonst?! Man möchte förmlich nach einem Haken suchen…

Schrieb Seff Wrights vom Wildstyle Mag.

Nicht verpassen und sofort kostenlos laden!
via / via


Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

1 KOMMENTAR

  1. Freedom Suite 2010…

    Wenn die Blogrebellen die Freedom Suite von The Beast and Nnenna Freelon als absolutes Sahnestückchen empfehlen, kann man getrost zugreifen. Im Sinne von kostenlos downloaden. Zumal wenn dieses Jazz-meets-Hip Hop-Album Musiker wie Branford Marsalis, Ph…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.