mein mobiles DJ-Setup – Traktor Kontrol Z1 + iPad + AKKU

19

mobiles Setup_Z1+iPad+Akku

[Update]
Over friends at Traktortips made an english translation of this blogpost. Thanks a lot!
[/Update]

Spätestens seit ich vom Solar-Festival erfahren habe, aber eigentlich schon seit längerem fasziniert mich der Gedanke an ein komplett von der Stromversorgung unabhängiges DJ-Setup.
Mit Traktor DJ für iOS ist die erste wirklich ernstzunehmende DJ-Software für Tablets an den Start gegangen. (Sorry, aber die ganzen Versuche zuvor, auf dem Miniscreen 2 Decks und einen analogen Mischer nachzubilden, fand ich eher albern als zukunftsweisend).
Die Traktor Kontrol Z1 ist die perfekte Ergänzung, denn sie übernimmt genau die Funktionen von Traktor DJ, die sich auf einem Touchscreen mangels taktilem Feedback nicht gut abbilden lassen, also alles, was man blind bedienen möchte und wofür man lieber Fader oder Drehknöpfe benutzt.
Ausserdem ist eine (NI-typisch hervorragende) Soundkarte integriert und last but überhaupt nicht least: Sie versorgt das iPad mit Strom.
Zuletzt: Obwohl auf der Z1 steht, dass sie mit 15 Volt läuft, tut sie das auch schon mit 12 Volt. Und das heisst: Die Versorgung über handelsübliche Akkus, die eben meistens 12V liefern, ist möglich. Hurra!

Hier nochmal eine Grafik, wie das aussieht und wie es gesteckt ist:

mobiles-Setup-mit-Beschriftung_Z1+iPad+Akku

Zum Bild:

Der Bleiakku ist (Überraschung!) ein handelsüblicher Bleiakku, den ich bisher nur für die Lautsprecher benutzt habe. Er versorgt sowohl die Laustprecher, als auch das iPad mit Strom. Für die Adapter habe ich billige Unversalnetzteile benutzt und die Anschlusskabel abgeschnitten. (Das ist nicht nachhaltig und auch nicht die preiswerteste Lösung, aber ich wollte schnell zu einem Ergebnis kommen und die Teile hatte ich halt zu Hause. Kann man sicher auch anders machen.)

Die Verbindung zwischen iPad und Z1 besteht aus dem beim Z1 von NI mitgelieferten Kabel 30pin auf USB-Gerätestecker. Dahinter kommt bei neueren iOS-Geräten noch ein Adapter von 30pin auf Lightning. Wichtig: Hier funktionieren meinen Tests nach NUR die originalen Applekabel.
(Wer auf die Idee kommt, die Verkabelung über ein Camera Connection Kit und ein normales USB-Kabel zu versuchen: Vergesst es! Dabei funktioniert zwar die Soundkarte, aber es erfolgt keine Kommunikation zwischen dem Z1 und dem iPad. Mit anderen Worten, das Mischpult mischt nicht!)

Das Ergebnis ist ein vom Stromnetz unabhängiges komplettes DJ-Setup für Gartenfeste o.ä. Wenn mehr Personen zu beschallen sind, oder auch getanzt werden soll, gibt es mittlerweile einen recht großen Markt an transportablen Aktivlausprechersystemen mit Akkuversorgung in allen möglichen Ausführungen.

Hier noch ein kurzes Video, das das Equipment in Aktion zeigt. Ich war allein und hatte nur ein kleines Stativ mit, sorry also für den komischen Winkel. Es reicht, um zu sehen, dass es funktioniert.




Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

19 KOMMENTARE

    • @thomse:

      Weiss ich noch nicht. Ich habe es ein paar Mal nur mit den Lautsprechern versucht, Die habe ich nicht mal mit 8 Stunden Dauerbetrieb leergekriegt…
      Ich werde aber berichten, sobald ich mehr weiss.

  1. Hi Marinelli,
    wie hast du denn die Spannungsversorgung vom Akku zum Z1 geregelt? Gibt es etwas besonderes zu beachten? Muss man einen Spannungsregler dazwischenschalten, oder kann man theoretisch auch mit einer Autobatterie da dran?
    Danke, Dag

    • @Dag: Ich weiss nicht, ob es da was zu beachten gäbe, ich habe nur getestet, ob das Ding mit 12V läuft und meinen Akku drangeklemmt. 🙂
      Autobatterie müsste auch gehen…

  2. Hast Du zufällig den Stromverbrauch von dem ganzen Aufbau getestet? Wieviel Ahs brauchen Deine Aktivboxen? ich baue mir gerade ein mobiles Fahrradsystem und werde wohl auf eine 88ah Autobatterie gehen müssen, weil mein Ipad gleichzeitig online gehen können soll. Das mit dem Z1 ist ne Klasse Idee. ich bin mir aber nicht so ganz sicher, wieviel Dein System mit dem Bleiakku hergibt. Baue mir gerade ein altes dänisches Postrad um.. Wird n Kracher für Open Airs..
    danke und lg
    Zyller

  3. Lässt sich da auch in irgendeiner form der X1 von NI einbinden (über USB hub o.ä.) um zb das ipad zu steuern? bzw. ist diese funktion in der ios version von traktor überhaupt vorgesehen? schön wäre es ja, aber vorstellen kann ich mirs nicht….

  4. Hallo Allerseits!
    habe mit sehr viel Interesse alles gelesen und will nur schnell mein SetUp zu Akku-betriebenem Soundsystem abgeben, weil dieses Parkklang ja mal echt überteuert ist. zu meinem Netbook und Numark schreib ich hier mal nix.
    Ich habe bei dem großen online marktplatz eine kleine feine Mini-Endstufe gefunden incl. USB Port zum Handy laden oder so… http://www.ebay.de/itm/400529912943
    für den Preis, absolut Top. betrieben wird sie bei mir von nem alten Laptop-Akku … Sound gibt sie mir eig. immer über zwei 45Watt Boxen von ner Quelle Anlage, maximal allerdings 2 kleine PA Topteile mit 150W… da ist Schmerzgrenze.
    Mit den 2 Quelle Lautsprechern auf maximale Lautstärke kann ich mit einem 4Ah Akku auch gut 4 – 4,5 Stunden z.B. den Strand beschallen.
    für ne komplette Nacht mit 4 Boxen und ständigem Strom verbrauchen am USB für Handy als Abspielgerät nehm ich dann doch lieber ne Autobatterie oder einen Solar-Gel-akku. Handy oder ähnliches, saugt die Akkus der Endstufe recht schnell leer. Zur Sicherheit hab ich mir noch eine LED Spannungsanzeige für nen schmalen Taler geholt, um rechtzeitig zu sehen wann ich Akku wechseln muss.
    somit Kostenpunkt unter 15 Euro, wenn vorhandene Möglichkeiten genutzt werden, oder wenn neuer Akku gekauft wird, dann z.B. nen 20er mehr für nen 12V 7,2Ah BleiGelAkku… und halt wer mag, noch paar Euro für ne Spannungsanzeige.
    Alles zusammen immernoch unter 50 Euro.
    Mein “BEATrucksack” ist regelmäßig mit mir unterwegs seit ca. Ende April und nimmt quasi nur den Platz weg, wie groß die Boxen sind… P.S. Endstufe in eine Box eingebaut und nur die Anschlüsse nach Aussen ist einfach und robust, selbst wenn es leicht regnet 😀
    Viel Spaß beim Musik hören oder machen in der Natur oder einfach überall unterwegs!

  5. Nice, Danke.
    Hab mir grad überlegt wie ich das Ding an meinen 12V Akku kriege, aber anscheinend klappt es ja ohne Probleme. Dann mal looos 😛

  6. I’m really glad I’ve came across this informative post, this really helped me out quite a bit, by answering all my questions properly, hopefully the site will grow bigger and more popular as ever it was. Keep up the good work and I’m sure I’ll visit you up someday soon for more great articles. You may find great articles and music production tools at: http://www.lucidsamples.com by the way!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here