Hands on Native Instruments Traktor Kontrol X1 MK 2

4
Traktor-Kontrol-x1-mk2
Traktor-Kontrol-x1-mk2

Seit ich die geleakten Bilder der neuen X1 von NI gesehen hatte, wollte ich wissen, ob das Ding zusammen mit dem von uns beim letzten Mal vorgestellten Kontrol Z1, meinen Ansprüchen an ein DJ-Setup genügen würde. Wenn das kompakte Gerät mir die S4 ersetzen könnte, hätte ich ein wesentlich kompakteres und transportableres System am Start als bisher.
Native Instruments war so freundlich, uns eine Traktor Kontrol X1 MK2 zur Verfügung zu stellen, so dass ich letzte Woche in München die Gelegenheit hatte, mich ein wenig mit den zwei Geräten anzufreunden. Beim Z1, dem Mischer, dauert das ungefähr eine Minute. Sieht aus wie ein Zweikanal-Mixer und tut in diesem Setup was so ein Mischer tun soll. Mir ist nicht ganz klar, warum die Cue-Buttons nicht direkt über den Kanal-Fadern platziert sind, wie man es bei einem Mischpult erwarten würde, aus Versehen auf die stattdessen dort untergebrachten Filter-On/Off-Tasten habe ich aber dennoch nicht ein Mal gedrückt.

Ganz anders meine Erfahrung mit der X1 MK2. Auf die Jogwheels verzichten zu müssen, war am Anfang eine echte Hürde. Hauptsächlich eine psychologische, wie sich schnell herausstellte, denn offenbar ist das, was ich die meiste Zeit damit mache, die Phasen anzugleichen. Darin machen die Touch-Strip sich aber auch sehr gut. Das Gefühl, den direkten Hand-Musik-Kontakt verloren zu haben war also schnell verflogen.
Es ist etwas gewöhnungsbedürftig, anstatt eines Jogwheels mit einem Touch-Strip zu arbeiten, aber bis auf Scratchen kann man eigentlich alles damit machen. (Und noch mehr, wie zum Beispiel Loops im Flux-Mode zerhacken. Mordsgaudi!)
Auf der X1 sind Transportfunktionen, Loops, Effekte und Browsing auf kleinstem Raum, aber nicht gedrängt, vereinigt.
Einziger Wermutstropfen: Die Taster für die Zuweisung der beiden Effektkanäle sind schwergängig und unpräzise. Irgendwie fremdeln sie auch ein wenig mit dem Design der restlichen Tasten.

Mit den beiden Controllern in Kombination hat man also alles, was man braucht, um die wesentlichen Funktionen von Traktor für 2 Kanäle zu steuern
Nach der ersten Woche kann ich auf jeden Fall soviel sagen: Macht Spaß und funktioniert. Die S4 wird noch gebraucht, wenn auch nicht bei jedem Gig.
Aber seht selbst:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen, auch dieses Setup komplett batteriebetrieben zu testen. Es ist einfach zu warm für Indoortests.

Was man auf dem Video wegen der Sonne nicht so gut sehen kann: Sämtliche Tasten sind farbig hinterlegt, alles ist im Dunklen sehr gut zu erkennen. Wenn man einen Loop abspeichert, leuchtet die Taste grün auf, während normale Cuepunkte blau sind usw.
Zwei Funktionen des Originalmappings habe ich im Video nicht gezeigt: Wenn man SYNC gedrückt hält kann mann per Drehen am LOOP ENCODER das Tempo des laufenden Songs verändern. Zug und während man PLAY und SHIFT gedrückt hält, kann man die Tonhöhe mit dem LOOP ENCODER verstellen. Awezum!

Die verwendeten Tunes sind übrigens:
– Jahcoozi – BLN und
– Drummatic Twins – Snakebyte

4 KOMMENTARE

  1. I’m really positively surprised what great informations, news and knowledge I’ve found on this blog, definitely I’ll visit here sometime soon, so keep up the good work, I think the blog will get bigger and have broader audience very soon enough. Thanks for the articles and If you have some spare time please visit and check out DJ samples at:
    http://www.lucidsamples.com. You won’t regret it, I can assure you !

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.