Zehn essentielle Regeln, die man bei Selfies beachten sollte

3

So, so. Selfie ist also das englische Wort des Jahres. Das Oxford Dictionary hat errechnet, dass der Gebrauch des Wortes im Vergleich zum Vorjahr um 17.000 % gestiegen ist. Kaum ein anderes Wort habe einen ähnlichen Höhenflug innerhalb so kurzer Zeit hingelegt. Kein Wunder: Wir leben ja auch in einer Welt voller Selbstverliebtheit und Selbstinszenierung. Instagram, Snapchat und Facebook sei Dank. Duckface! Like. Kaboom.

Auch wir Blogrebellen sind ein selbstverliebter Haufen und lassen uns in diesem Fall nicht das Selfie vom iPhone nehmen und posten hier frei nach bester Buzzfeed-Manier die zehn essentiellen Regeln, die man bei einem Selfie beachten sollte. Zückt die Smartphones, Leute. Es wird ernst. Zu Twerking und Bitcoin (auch in der Auswahl der Wörter des Jahres) äußern wir uns an anderer Stelle.


 

1. Mit dem Selfie kann man nie früh genug anfangen

 

 

2. Zieh Dein Selfie durch, auch wenn Deine Lehrerin gerade unerwartet Wehen kriegt

 

 

3. Liebe Mütter, seht zu, dass Eure Kinder nicht für immer traumatisiert sind.

 

 

4. Das gilt natürlich auch für Väter

 

 

5. Wenn schon aufwendig, dann aber auch richtig machen

 

 

6. Selfies von Katzen? Kein Thema


 

7. Beliebt sind auch Selfies mit Gegenständen, vielleicht mit einem Rasenmäher


 

8. Oder aufwendigere Selfies mit etwas Schokosoße? Klar, geht auch

 

 

9. Justin Bieber ist der Meister der Selfies

 

 

10. Und: Egal wie hart Du es auch versuchst, das einzig wahre Duckface kommt von…

 
selfie




Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.