marihuana-goerlitzer-park
pEtEr Withoutfield

Selbsternannter Crossover-Medienrebell, Musik-Nerd, Cloud-Meister und Social-Media-Schleuder.

marihuana-goerlitzer-park

Das ist mal eine Nachricht:

Das Bezirksparlament Friedrichshain-Kreuzberg verabschiedet einen Antrag für ein Modellprojekt: Am Görlitzer Park soll der bundesweit erste genehmigte Coffeeshop öffnen.

schreibt die Berliner Zeitung und weiter

Der Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg will mit dem bundesweit ersten, genehmigten Coffeeshop gegen Drogenhandel kämpfen. Das Bezirksparlament habe einen Antrag für ein Modellprojekt am Görlitzer Park verabschiedet, teilte die Grünen-Fraktion im Bezirk am Donnerstag mit.

Natürlich haben da auch noch andere mitzureden, Innensenator Frank Henkel (CDU) und die Drogenbeauftragte Christina Köhler-Azara lehnen das rigoros ab.
Die Hoffnung stirbt aber wie wir alle wissen zuletzt, also drücken wir die Daumen für diesen mutigen und sinnvollen Schritt in die richtige Richtung.

Foto von von tuo tengganai (CC BY-NC-ND 2.0)

share on twitter
NICHTS VERPASSEN - FOLGE UNS!
           
  1. GörliBewohner says:

    Ich muss ehrlich gestehen das ich dieses Projekt mit gemischten Gefühlen sehe. Zum einen finde ich das die Legalisierung von Cannabis eine sinnvolle Sache wäre aber 1 Shop am Görli zu eröffnen halte ich für kurzsichtig.
    Ohne Regulierung wird dieser Shop überlaufen und das aus allen angrenzenden Bezirken. Wie will man das Regeln? Dazu kommt das dass „Problem“ mit den Dealern dadurch auch nicht behoben ist, die gehen einfach zu einen neuen Standort. Ich finde das ist Symptombekämpfung an verschiedenen Fronten.

    Es müssten mehrere solcher Shops öffnen oder gleich legalisieren aber das ist Utopie.
    Dann müsste man sich mit der Thematik auseinandersetzen warum die Menschen dort überhaupt im Park verkaufen, was ist die Motivation. Das sind in der Regel Schicksale die keiner am eigenen Leib erfahren möchte.

  2. icke says:

    Also „sehr bald“ dürfte – selbst im äußerst unwahrscheinlichsten Fall, dass es verfahrensmässig reibungslos läuft – eher in der Liga 18-24 Monate bedeuten.

  3. Thcfreak666 says:

    Ich finde es unöglich das man überall diesen ekeligen Alkohol bekommt der nichts anderes macht als Sauerstoffmangel im Gehirn auszulösen, und ich mich für jeden Joint rechtfertigen muss. Ich vertrage nun mal keinen Alkohol und er schmeckt mir auch nicht besonders aber Party machen will ich natürlich trotzdem, nur eben mit meiner Droge und die ist nun mal Cannabis. Wenn die Grünen mit dem Coffeeshop durch kommen sollten wird es nicht nur lange diesen einen geben. Eine Vollständige Entkriminalisierung von Cannabis Deutschland weit wird die Folge sein müssen da man sich sonst eine Nummer ziehen darf um sich dann vieleicht in ein paar Monaten seine vorbestellte Menge abholen kann. Das ist so ganz klar nicht realisierbar. Aber wenn die Legalisierung doch kommen sollte schmeiß ich erst mal ne fette Party ohne Alkohol und man muss sich nicht mehr in die Schublade mit Junkies stecken lassen die übrigens auch nur Menschen sind. Aber wir Cannabiskonsumenten nehmen keine schwer gesundheitsgefährdenden Drogen wie Meth, H und Koks und wie die ganzen wirklichen Gifte alle heissen. Also Peace

kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *