Foto basiert auf "A Little bit of Beethoven" von malias (CC BY 2.0)
Foto basiert auf "A Little bit of Beethoven" von malias (CC BY 2.0)
pEtEr Withoutfield

Selbsternannter Crossover-Medienrebell, Musik-Nerd, Cloud-Meister und Social-Media-Schleuder.

Die amerikanische Band Vulfpeck hatte eine schlichte aber brillante Idee um ihre Tour zu finanzieren: Sie platzierten ein Album mit 10 Tracks auf Spotify, das keine Musik enthält, sondern nur Stille. Sie nannten das Album Sleepify und baten ihre Fans darum, dieses Album in der Nacht beim Schlafen zu streamen.

Bandmitglied Jack Stratton hat nachgerechnet:
Spotify zahlt Künstler pro Play für einen Song, der mindestens 30 Sekunden lang ist, rund einen halben 0,006 (US) Cent. Läuft das Album die ganze Nacht (8 Stunden lang) im Loop, bekommt die Band dafür rund 4 Dollar.
Hören nun mehrere Fans dieses Album eine ganze Woche lang, könnte soviel Geld zusammen kommen, dass es der Band möglich ist ein kostenloses Konzert auf ihrer Tour anzubieten. Zudem plant die Band in den Gegenden zu spielen, wo Sleepify am meisten gehört wurde.

Diese simple Form des Crowdfunding, oder auch Streamfunding oder Crowdstreaming finde ich wirklich sehr interessant. Sollte dieser Stunt erfolgreich sein, wäre es möglich, dass zukünftig nur noch Stille auf Spotify herrscht.

Spotify selbst scheint dabei sogar (noch) mitzuspielen:

“This is a clever stunt, but we prefer Vulfpeck’s earlier albums,” before claiming Sleepify is “derivative of John Cage’s work.”

… so ein Spotify-Sprecher.

Foto basiert auf „A Little bit of Beethoven“ von malias (CC BY 2.0)

share on twitter
NICHTS VERPASSEN - FOLGE UNS!
           
  1. Andreas says:

    ½ cent pro play? das ist ein märchen! es gibt zwischen 0,006 und 0,0084 US$. Davon werden bis zu 70% an die InhaberInnen der Rechte ausgezahlt.

kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

So lustig twittert Münchens Polizei zum Oktoberfest… gar nicht – Das sind dämliche Dad Jokes!
Undeutliche Durchsagen? Vor der Nase wegfahren? BVG sagt: „Alles mit Absicht!“ (Werbung)
Electro Swing Turn-Up mit dem neuen Dirty Honkers-Video!
Lutz „Pegida“ Bachmann aus Teneriffa ausgewiesen
Scheiße-Emoji jetzt richtig scheiße
„Zumindest konnten wir ihm einen Einblick in deutsche Literatur ermöglichen“- Interview mit der Frankfurter Polizei zum Grass-Tweet
Lollapalooza: Die Zigarettenkippen werden weggeräumt, die Hälfte der Rasenflächen wird ersetzt
Dümmer als AfD-Wähler: Trump-Fans sind wahre Argumentationsgenies
10 m² Wohnklo in Berlin Kreuzberg für nur 749€ warm
Jan Böhmermann ist der „POL1Z1STENS0HN“:  Blasserdünnerjunge macht sein Job (Video)
„Heute vor 25 Jahren erschien das wegweisende Album….blablabla“ – Ich kann es nicht mehr hören!
O’zapft is!