pEtEr Withoutfield

Selbsternannter Crossover-Medienrebell, Musik-Nerd, Cloud-Meister und Social-Media-Schleuder.

Das Thema Bubble-Porn brachte ich vor vier Jahren schon mal. Dabei geht es um nackte Haut und das, was im Kopf daraus entsteht.

Die Sache ist eigentlich ganz einfach: Man nehme ein Foto von Menschen in Bade-Sachen und legt dann ein Muster drüber, dass die Textilien verdeckt. Dadurch entsteht der Eindruck, dass die Personen tatsächlich nackt sind. Was ich bisher nur als Fotos kannte wurde nun auch in Bewegtbild umgesetzt. Schaut genau hin ^^

via

share on twitter
NICHTS VERPASSEN - FOLGE UNS!
           

kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *