Quarks & Co: Kiffen – 7 Dinge, die Sie wissen sollten

1
Quarks-co-cannabis

Das Wissensmagazin Quarks & Co zeigte Anfang Dezember eine Sendung zum Thema kiffen und Marihuana. Dabei lassen die Fernsehmacher ein paar dumme Mythen in Luft aufgehen und interviewten Patienten, die ihre Krankheit mit Marihuana behandeln.

Kiffen macht dumm! Außerdem ist Cannabis eine Einstiegsdroge und deshalb zurecht verboten. Das sagen die einen. Auf der anderen Seite ist der Konsum von Cannabis in den Niederlanden schon seit Jahren erlaubt. Mittlerweile kaufen auch die Menschen in mehreren Bundesstaaten der USA und in Ländern wie Uruguay die Droge völlig legal im Laden. Kiffen ist dort akzeptiert und vollkommen normal. In Deutschland sind die Fronten zwischen Befürwortern und Gegnern einer Legalisierung dagegen verhärtet. Kaum ein Thema sorgt für so viel Diskussion, kaum ein Thema wird dabei so sehr von Meinung geprägt und so wenig von Wissen. Dabei gibt es inzwischen eine Reihe wissenschaftlicher und medizinischer Ergebnisse, die uns helfen, das Thema richtig einschätzen zu können. Ralph Caspers liefert in der Sendung „Quarks Caspers: Kiffen – 7 Dinge, die Sie wissen sollten!“.

So gibt es zum Beispiel Krankheiten, bei denen Kiffen wirklich hilft. „Quarks Caspers“ besucht einen Patienten, für den das Rauchen von Cannabis der einzig praktikable Weg ist, mit den Symptomen seines Tourette-Syndroms umzugehen. Er hat die offizielle Lizenz zum Kiffen. Auf der anderen Seite gibt es Menschen, die auf der Droge „hängen geblieben“ sind und auch Jahre nach dem Konsum unter den Folgen eines Cannabis-Rausches leiden. „Quarks Caspers“ zeigt, wann Cannabis zur Gefahr wird und wie die Droge unseren Hirnstoffwechsel manipuliert.

Quelle: WDR, via Nerddrugs

Ebenfalls sehenswert: Weed kochen mit der 91-jährigen Nonna Marijuana. Eine Munchies-Reportage aus Kalifornien über eine Oma, die mit Marihuana kocht.


Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

1 KOMMENTAR

  1. […] Quarks & Co mit Ralph Caspers über Cannabis, inklusive Online-Specials und PDFs und Kram: „Fast ein Viertel aller Deutschen hat schon mal gekifft, meistens um zu entspannen. Cannabis lindert sogar die Beschwerden einiger Krankheiten. Weil es unser Gehirn massiv beeinflusst, wird es manchmal aber auch zur Gefahr. Quarks zeigt, wem Cannabis helfen kann, wie die Droge unseren Hirnstoffwechsel manipuliert, wann sie gefährlich wird und was für und gegen eine Legalisierung spricht.“ (via Blogrebellen) […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .