Where_there's_smoke_there's_fire_by_Russell_Patterson_teaser
Julian Zwingel

Berliner mit fränkischem Migrationshintergrund. Assoziationsakrobat, behandlungsresistenter Musikenthusiast und eklektischer Trackverlöter.

Wenn ein Mix schon mit einer Swing-Version von „Gangsta´s Paradise“ anfängt, kann er eigentlich nur Spaß machen. Justin Fidèle und Louie Prima, die beiden Masterminds der Electro Swing Revolution-Partyreihe im Berliner Astra, haben uns ein nachweihnachtliches Swing-Paket geschnürt, das sich ganz hervorragend eignet, um die angeblich besinnliche Zeit (habt ihr was davon gemerkt?) standesgemäß ausklingen zu lassen.

Zu Beginn tänzeln wunderbar leichtfüßige NeoSwing-Tracks um den Weihnachtsbaum, der wenig später seine Nadeln durch bassige HipHop-basierte Tracks verliert. Was den Swing angeht, findet sich auf dem Tape alles, was das Herz begehrt: Manouche-Gitarren, Big Band-Sounds, Impropassagen und vieles mehr. Schöne Ausflüge unternehmen Justin und Louie zwischendurch in den Bereich der Vintage Beats. Trotzdem geht dieses Mixtape hervorragend auch als exemplarisch für Neo Swing durch.

Download / Soundcloud Mirror / Cover
Cover Foto: „Where there’s smoke there’s fire“ by Russell Patterson (Public Domain)

Runde Sache das! Und absolut tauglich um sich auf die kommende Electro Swing Revolution am 2.Januar im Berliner Astra einzugrooven. Hier findet ihr alle wesentlichen Informationen. Sehr zu empfehlen ist auch die neue Electro Swing Revolution-Compilation, für die Louie Prima und Gülbahar Kültür ihre Plattenschränke geöffnet haben.


Want Some More?

Höre dich durch unser Sunday-Joint-Archiv und abonniere den Podcast (iTunes) oder folge uns auf Hearthis, Soundcloud oder Mixcloud.

sunday-joint-podcast-itunes

share on twitter
NICHTS VERPASSEN - FOLGE UNS!
           

kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *