"Düsseldorfer Kirmesfeuerwerk" by Philm01, CC BY-SA 2.5
"Düsseldorfer Kirmesfeuerwerk" by Philm01, CC BY-SA 2.5
Marinelli

@marinelli ist italienischer Exilbayer in Berlin, Vater, schwerstabhängiger Musikjunkie, seit 1972 auf der Suche nach dem perfekten Mix.

Ihr kennt alle Chemtrails. Diese Streifen am Himmel, von denen uns erzählt wird, sie seien vollkommen normal. Uns allen ist natürlich klar, dass das gelogen ist. SIE wollen damit bestenfalls das Wetter kontrollieren, oder aber -was viel wahrscheinlicher ist- uns alle kontrollieren und krankmachen. Selbstverständlich versucht die von Reptiloiden ferngesteuerte Geschäftsführung der BRD GmbH, das zu vertuschen. Soweit alles wie gehabt. Bisher dachte man, die Mittel würden von Flugzeugen versprüht werden, aber die Wahrheit ist noch viel schlimmer!
Aluminium, Barium und Strontium, diese Stoffe lassen sich viel viel unauffälliger in die Atmosphäre bringen, als mit Flugzeugen. Und das perfideste daran ist, die ganzen Ungläubigen pusten das Zeug selbst in die Umwelt. Wirklich wahr! Die Recherchen von Psiram haben genau das ergeben. Einmal im Jahr, wenn ganz besonders viele verdächtige Streifen am Himmel zu sehen sind, steigt die Feinstaubbelastung mit folgenden Stoffen massiv an:

Blei(II)-nitrat, ein Bleisalz der Salpetersäure – giftig, fruchtschädigend und kann möglicherweise die Fortpflanzungsfähigkeit beeinträchtigen
Orthoborsäure (Trihydrogenborat), reproduktionstoxisch
Hexachlorbenzol (HCB), bildet Anreicherungen im Fettgewebe, Schäden an Leber und Fortpflanzungsorganen, Porphyrie mit Photosensibilität und Porphyrinurie. Im Tierversuch wurde bei Hamstern und Mäusen das Auftreten von Tumoren festgestellt.
Kaliumchlorat, ein starkes Blut- und Nierengift
Kaliumdichromat, sehr giftig, brandfördernd, umweltgefährlich, erbgutverändernd, fortpflanzungsgefährdend und krebserzeugend
Kupfer(I)-chlorid, gesundheitsschädlich und umweltgefährlich
Kupfer(I)-oxid, gesundheitsschädlich und umweltgefährlich
Kupfer(II)-oxid gesundheitsschädlich und umweltgefährlich
Natriumchlorat (früher auch chlorsaures Natrium genannt), gesundheitsschädlich und umweltgefährlich
Strontium- und Bariumnitrat, gesundheitsschädlich und schwach wassergefährdend
Dazu kommen Strontium- Kupfer- und Bariumsalze, Arsen, Blei, Selen, Cäsium, Rubidium (wirkt im zentralen Nervensystem und beeinflusst dort die Konzentration von Neurotransmittern!), Magnesium, Aluminium, Titan und Zirconium. Hinzu kommt das geradezu monströs giftige Schwermetall Thallium. Selbst Spuren von Radium(!) wurden gefunden.

Es wird zwar nur ein Mal pro Jahr gesprüht, aber die Konzentrationen sind dafür bemerkenswert hoch.
Diese Grafik beweist es:

Quelle: Eugen Anwander – Institut für Umwelt und Lebensmittelsicherheit des Landes Vorarlberg
Quelle: Eugen Anwander – Institut für Umwelt und Lebensmittelsicherheit des Landes Vorarlberg

Damit kann als erwiesen angesehen werden, dass es Chemtrails tatsächlich gibt. Nur die bisherige Annahme, sie würde mittels Flugzeugen versprüht, muss nach den aufsehenerregenden Forschungsergebnissen korrigiert werden.

(via Psiram)

(Bild: „Düsseldorfer Kirmesfeuerwerk“ by Philm01, CC BY-SA 2.5)

share on twitter
NICHTS VERPASSEN - FOLGE UNS!
           

kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *