Beat-a-schön

5

Kenntst du das Gefühl, das einem überkommt wenn man alte Jazz, Funk oder Soul Songs hört und dir plötzlich ein ganz bestimmter Teil des Liedes sehr bekannt vorkommt?  Sei es eine Melodie, ein Break, Beat, eine Bassline…

Randy WestonProdigy hat sich für das Lied Smack My Bitch Up wohl bei Randy Weston bedient.
Nachtrag: Hier eine Hörprobe von In Memory Of.
Die Engländer nutzten die ersten Takte (Bassline und Beat) des Titels ‘In Memory Of’ vom Album ‘Tanjah’ aus dem Jahre 1973. Das wurde übrigens ein Jahr später in der Kategorie ‘Best Jazz Performance’ für den Grammy nominiert.

Einen superfetten Song habe ich in der aktuellen Freischwimmen Show#93 gehört:
Die Engländerin Andreya Triana singt auf die Beats von Flying Lotus den schön sphärischen Song ‘Tea Leaf Dancers’. Zustande kam der Song laut Freischwimmer auf der RedBull Musicacademy 2006 in Melburn.

Hier noch die aktuelle NuJazzSoul.com RadioShow, absolut hörbar!



Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

5 KOMMENTARE

  1. Songbird interessiert dich vielleicht. Ist noch in der Entwicklung, ich bin aber schon von der “Developer Preview” begeistert (und muss irgendwann noch einen Artikel dazu ins Blog schreiben …)

  2. Den Player kannte ich bisher wirklich noch nicht. Habe mir eben mal das Screencast angeschaut und bin total begeistert! Das wird mein neuer Player, danke für den Tipp.

  3. jau der track ist wirklich gelungen…
    ich kann auch die restlichen 5 tracks welche auf der ”reset ep ” von ‘flying lotus’ zu finden sind wärmstens empfehlen !! erschienen bei Warp, ich bin gespannt wie das angekündigte album im jahr 2008 rüberkommt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.