Neu! Jetzt mit Raucherecke

57

Rauchverbot: Joints, Zigaretten und Pfeifen
Rauchverbot von rrho cc

Das neue Rauchverbot in Gaststätten und Kneipen hat viele Raucher verärgert. Einige fühlen sich diskriminiert weil sie für eine Zigarette nach draußen müssen, andere suchen ihre Stammkneipe einfach nicht mehr auf.

Da wir uns um all unsere Leser, egal ob Raucher oder Nichtraucher, gleichermaßen sorgen und wir allen den Aufenthalt hier auf unserem Blog so angenehm wie möglich gestalten möchten, haben wir unser Onlineangebot um eine kleine Raucherecke erweitert.
Solltet ihr beim Lesen auf unseren Seiten Lust auf eine Zigarette verspüren, so fahrt mit eurem Mauszeiger auf das Rauchereck (rechts unten auf der Seite) und genießt euren Sargnagel.

Wer möchte darf diesen Eckbutton gerne auch auf der eigenen Homepage oder im eigenen Blog verwenden.

Version #1 mit Java-Script Mouseover Effekt (ohne CSS).
Dieser Code muss einfach nur vor < / body > eingefügt werden.

[code lang=“js“]
<a onmouseover="image.src=’http://farm3.static.flickr.com/2198/2410506887_258bcb1ae4_o_d.gif‘;" onmouseout="image.src=’http://farm4.static.flickr.com/3104/2410506951_9b9d118cf7_o_d.gif‘;" href="http://www.blogrebellen.de" target="_blank">
<img style="position: fixed; right: 0px; bottom: 0px;" src="http://farm4.static.flickr.com/3104/2410506951_9b9d118cf7_o_d.gif" border="0" alt="" /></a>
[/code]

Die CSS-Version:
Die Rauchereck-Grafik könnt ihr euch hier herunterladen, die Hover-Grafik liegt hier.
Nun fügt folgenden Code in die style.css ein:

[code lang=“html“]
a#rauchereck {
position: fixed;
bottom: 0;
text-decoration: none;
text-indent: -999em;
height: 391px;
width: 200px;
display: block;
background-image: url(http://meinedomain.de/Ordner-zu/raucherecke.png);
background-repeat: no-repeat;
background-position: left bottom;
right: 0px;
}
a:hover#rauchereck {
position: fixed;
right: 0;
bottom: 0;
text-decoration: none;
text-indent: -999em;
height: 391px;
width: 200px;
background: url(http://meinedomain.de/Ordner-zu/raucherecke-smoke.png) bottom right no-repeat;
display: block;
}
[/code]

In der footer.php fügt ihr vor < / body > diesen Code ein:

[code lang=“html“]
<a id="rauchereck" href="http://www.blogrebellen.de"></a>
[/code]

Den Link könnt ihr natürlich beliebig austauschen.

Nach einer Anfrage in den Kommentaren habe ich auch eine Version für Myspace erstellt. Wie es schient unterdrückt Myspace allerdings den Mouseover-Effekt, darum ist nur das Bild mit Zigarette zu sehen: (Vorschau)
Diesen Code einfach bei Myspace unter „Profil bearbeiten“ -> „Über die Band / Mich – bearbeiten“ einfügen.

[code lang=“html“]
<a href="http://www.blogrebellen.de" target="_blank">
<img style="position: fixed; right: 0px; bottom: 0px;" src="http://farm3.static.flickr.com/2198/2410506887_258bcb1ae4_o_d.gif" border="0" alt="" /></a>
[/code]

Viel Spass damit!

57 KOMMENTARE

  1. Neu! Jetzt mit Raucherecke | Kreuzberg laesst gruessen…

    Jedes Blog mit nur einem Feed braucht, wenn es rauchende Leser hat, neuerdings eine Raucherecke.

    Hier kann man eine beantragen und einbauen. FDP wählen muss man deswegen noch lange nicht.

    Rauchen tötet immer noch. Genau wie Siek & Sauer….

  2. Find ich total ultrageil und lustich Alter, und schon als ich’s gesehen hab dachte ich „hoffentlich is der Code zum selber Einbauen auch dabei. Gaile Idee und wie immer an alles gedacht. Bau ich bei mir auch sofort ein. „Proooooops! Nuff Respect! Yow! Und so!“

    Die gelben Blasen da kommen übrigens auch sehr geil, was issas? Kuchenglasur? Flüssiges XTC? Rotze?

    Egal, wirkt auf jeden Fall mit dem Oldschool-Ascher wie ne Blümchentapetenwohnung in X-Berg. Gemütlich, Atze 😉

  3. @Aloha: Die Tapete ist aus Milch, Olivenöl und eine Brise Photoshop 😉
    Das ursprüngliche Bild entstand bei der Zubereitung eines Pizzateigs.

    Habe mir schon überlegt ob ich im Gegenzug zur Raucherecke auch einen Eltern-Kind Bereich bereitstelle. Soll ja niemand zu kurz kommen 😀

  4. Ne Tapete aus Milch, Olivenöl und Photoshop hat auch nicht jeder 😀

    Und wenn’s nur halb so gut geschmeckt hat wie’s sich als Tapete macht hätt ich auch gern n Stück gehabt *g*

    Übrigens:

    Solltet ihr beim Lesen auf unseren Seiten Lust auf eine Zigarette verspüren, so fahrt mit eurem Mauszeiger auf das Rauchereck (links unten auf der Seite) und genießt euren Sargnagel.

    Wenn mein Orientierungssinn nicht total im Eimer ist steht der Ascher rechts unten, nicht links. Aber das nur am Rande…

  5. „Wenn mein Orientierungssinn nicht total im Eimer ist steht der Ascher rechts unten, nicht links. Aber das nur am Rande…“

    Peter sieht das sicherlich aus der Sicht der Website 😉

  6. Raucherecke für den Blog! Schließe mich allen Vor-Kommentatoren an. Tolle und sehr witzige Idee. Zünde mir an dieser Stelle eine Lucky an und speichere Idee zum klauen für nen zukünftigen Cartoon ab.

  7. @Steven: Schreib mir mal wenn du die Idee verwendest, es würde mich echt interessieren was du daraus machst. Dein Blog und die Cartoons gefallen mir 😉

  8. @ickke:
    Schau dir nochmal den Beitrag an, ich habe einen Code für Myspace hinzugefügt 😉
    Leider bekomme ich auf Myspace den Hoover-Effekt nicht hin. Vielleicht hat ja jemand eine Idee?

  9. @pEtEr: MySpace erlaubt keine ID-Selektoren im CSS. Damit könnte man nämlich ganz easy einzelne Layer wie z.B. den Werbelayer ausblenden indem man #tkn_leaderboardDiv im CSS einfach auf visibility:hidden setzt.

    Die unterdrücken das einfach dadurch dass sie kein Rautezeichen im Code zulassen. Einfach aber effektiv. Deswegen kannst du mit dem CSS auch deinen DIV mit der ID „rauchereck“ nicht ansprechen, das Rautezeichen wird beim Speichern jedesmal ersetzt.

    Du könntest mal versuchen das über class=“rauchereck“ zu machen und die Rautezeichen im CSS durch einen Punkt zu ersetzen; bin mir grade nicht sicher aber eigentlich sollte das auch so klappen.

  10. @Aloha: Mit einer Klasse habe ich es schon probiert, funktioniert leider auch nicht! Habe gestern zich verschiedene Lösungswege ausprobiert aber Myspace will das Ding nicht „hoovern“.

  11. Bei uns im Lamdkreis Uelzen, Lüneburger Heide ist das Unikum Uelzen http://www.unikum-uelzen.de eines der Letzten Gastronomien die einigermaßen Laufen trotz Rauschverbotes. Ca 10 Kneipen haben in den letzten 3 Monaten geschlossen… eine Katastophe… ob sich das einpendelt glaub ich nicht und die Regierung kann nichts rückgängig machen sonst macht sie sich unglaubwürdig..
    Traurig aber wahr….

    Gruß

  12. Lustige Idee, ja.
    Ansonsten sollten wir alle froh sein, wenn das Rauchverbot ENDLICH durch ist und auch EINGEHALTEN wird in Deutschland. Durch ist es ja schon. Nach einer Gnadenfrist, die sich die Zigarettenindustrie rausgehandelt hatte. Nur in Berlin meint man, das gelte noch nicht. Berlin ist in Europa ganz bestimmt die Hauptstadt mit den meisten dummen und arroganten Menschen.
    Selbst in Ländern wie Italien und, ja!, Irland und Großbritannien funktioniert das Rauchverbot. In Irland schon lange, und das sind sicher die größten Saufköppe der EU. (Saufen und Rauchen ist ja angeblich untrennbar miteinander verbunden.) Nur die Deutschen stellen sich so asozial an. Das ist typisch für die Gesellschaft hier. Leider, leider. Ach ja, und für die Politik ebenfalls, die sich jahrelang von der Zigarettenindustrie vorführen ließ. Leider, leider. Schlimm genug, dass es ein RauchVERBOT braucht, und dass sich die Menschen nicht einfach so einigen können. Auch das zeigt, wie weit (bzw. wie wenig weit) man mit Rücksichtnahme und Mitmenschlichkeit kommt. Es bringt nichts! Leider, leider.
    Das beste daran ist ja, dass die Mehrheit der Menschen auf jeden Fall ein Rauchverbot will. Noch besser, dass die Raucher in der Minderheit sind und TROTZDEM die Wünsche der Nichtraucher nicht respektieren. Noch noch besser: Viele Raucher sind um das Verbot froh, weil sie ihren eigenen Qualm nicht aushalten. In Zügen setzte man sich gerne zu den Nichtrauchern und ging ab und zu mit ner Fluppe rüber zu den Rauchern. Dann aber schnell zurück ins Nichtraucherabteil und den Sitznachbarn vollstinken.
    Den Wunsch nach Rauchfreiheit kann ein gewöhnlicher Raucher natürlich nicht nachvollziehen, weil er ja ständig im Qualm steht. Dazu muss erst ganz damit aufhören (wollen). Dann erst merkt er, wie der Scheißgestank nervt. Und wie rücksichtslos Raucher sind, die sich einfach überall eine anstecken und losheulen, wenn sie mal nicht rauchen dürfen, als ob das ein Menschenrecht wäre.
    Apropos asozial: Wer als langjähriger Kunde seiner Stammkneipe untreu wird, nur weil er dort nicht mehr (drinnen!) rauchen darf, seinen Barkeeper und Kneipenbesitzer also eiskalt im Stich lässt, DER ist asozial. Nicht der Nichtraucher oder ein sinnvolles Verbot bzw. Pflicht.
    Es ist schade, dass solche notwendigen Veränderungen immer so lange brauchen, das kostet Zeit, Geld und Menschenleben. Die Gurtpflicht musste auch durch Strafen durchgesetzt werden. (Schrecklicherweise muss sie bis heute durch Bußgelder „begründet“ werden. Wie uneinsichtig die Menschen sind!)
    In zwanzig Jahren wird kein Mensch mehr darüber reden, über das Rauchen oder ein Verbot. Dann wird es nur noch eine Handvoll Menschen geben, die sich das leisten können und wollen. Helmut Schmidt hat zwar neulich in einer Fernsehsendung behauptet, das Rauchverbot würde vergehen wie die Prohibition, aber da liegt er grundfalsch. Er mag ein brillanter Politiker gewesen sein, aber was das Rauchen angeht, ist er ein Narr.
    In zwanzig Jahren wird kein Mensch mehr einsehen, warum er für so eine überflüssige Tätigkeit a) Geld ausgeben sollte und b) seinem Körper so großen Schaden zufügen sollte.
    Und jetzt ratet, wer davor am meisten Schiss hat. Genau! Die Zigarettenindustrie. Man schaue sich die massiven Werbekampagnen der letzten Jahre insbesondere in Deutschland an und die Tatsache, dass deutsche Politiker kein Werbeverbot durchbringen und den öffentlichen Verkauf an Automaten unterbinden können, wie es in Frankreich der Fall ist. Die Industrie musste sich nochmal ordentlich gesundstoßen, bevor es auch hierzulande soweit ist. Denn wenn es einmal durch ist, das Rauchverbot, brechen die Umsätze ein. Ausgerechnet in den zahlungskräftigen Industrieländern, wo eine Packung (auch nach Abzug der Steuern) absurd viel Geld kostet, greift ein Gesundheits- und Verbotswahn um sich. Das passt den Herren Zigarettenherstellern – allesamt Nichtraucher! – nicht. Zwar gibt es Länder, in denen deutlich mehr geraucht wird als in Westeuropa; Türkei, Iran, etc. Aber dort sind die Menschen weitaus zahlungsschwächer. Die Zigaretten kosten dort einen Bruchteil dessen, was man hier bezahlt. Ergo ist die Gewinnmarge niedriger.
    Wer nicht glaubt, wie verzweifelt die Industrie ist, der schaue sich einmal den Film „Thank you for smoking an“. Der Einfluss allein auf Hollywood ist unglaublich. Mächtiger als der von Militär und amerikanischer Politik.
    Zigaretten wird es immer geben, denn Märkte kann man künstlich schaffen, Gelüste erzeugen, wo eigentlich keine sind, und unvernünftige Menschen wird es immer geben. Aber ich will denn Tag erleben, an dem die erste Fabrik dicht machen oder mit einem anderen Hersteller fusionieren muss, weil sich die Produktion nicht mehr lohnt. Weil die Menschen auf das Scheißzeug einfach keinen Bock mehr haben.
    Übrigens: Wer als Raucher so intensiv gegen das Verbot kämpft, qualmt der auch die eigenen Kinder zu Hause voll? Und seine Haustiere? Das ist ein Verbrechen, das leider nicht unter Strafe gestellt werden kann.

    Zwei Anmerkungen abseits dessen: Warum ist die Omma neben dem Punk so klein? Und: Da is‘ ja gar keine Aussparung auf dem Ascher für die Zigarette.

    Ach ja: Trink afri-cola statt Coca Cola!

  13. Du hast einen riesen Vogel. Dein Text ist wohl eine Wahlrede?
    Ausserdem scheinst du viel Zeit zu haben, Raucher ?

  14. @Bernd
    der ist 100% kein Raucher ! Liest sich aus dem letzten Teil seines Bla..Bla unter „Übrigens :“.
    Der Einfall ist einfach super und ich werde mir überlegen wo ich den Ascher unterbringen kann. In unserer Branche ist der „blaue Dunst“ sowieso nicht weg zu denken.

  15. die idee find ich cool – passt mir zwar nicht in mein layout meines blogs/meiner seite (ist alles noch im aufbau), aber ich begrüße solche initiativen, die die degradierung der raucher zu menschen zweiter klasse ad absurdum führen, und den menschen die unsinnigkeit dieser bevormundung vor augen führen…

    weiter so – ich überleg mich auch was!

    grüße aus tirol!!

  16. Super idee, diese Raucherecke !
    Bitte schließt euch irgendwo an: ihr habt die wahl !
    http://www.raucherbewegung.eu/internationale-raucherorganisationen-schwerpunkt-eu.html

    Und schaut was jetzt immer mehr heraus kommt!
    Corea:
    Schwere kritik gegen Rauchverbots-werbungen in Süd-korea.
    Pfizer bezahlt Ärztegruppen um das werbeverbot für verschreibungspflichtige
    Mittel (Champix) zu umgehen: Pfizer und Champix werden nicht gennant.
    http://www.pharmalot.com/2008/07/pfizer-…riticized/

    Kanada:
    Pfizer bezahlt pressemitteilungen für rauchverbote, die von
    antiraucherorganisationen als Werbung ausgegeben werden, um seine produkte (Champix)
    zu promoten:
    http://www.smokersclubinc.com/modules.ph…le&sid=800

    Champix warnung der Azneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft vom 18.07.2008
    http://www.akdae.de/20/10/2008-026.html

    Den Veteranenskandal (Versuch an 32.000 mit PTS vorbelasteten Veteranen, die zahlreich Selbstmorde, und vermutlich Morde unter dem Einfluß von Champix begangen haben).
    http://www.washingtontimes.com/news/2008/jun/17/va-testing-drugs-on-war-veterans/?page=1

    ISMP Study 22. Mai 2008 – „We have immediate concerns about Champix“
    http://www.ismp.org/docs/vareniclineStudy.asp

    Gleichzeitig wurde bekannt, dass die Richtlinien der USA Gesundheitsbehörde zur Behandlung von Tabakkonsum und -abhängigkeit von einer Expertenkommission erarbeitet wurden, in der mehrere „Experten“ sitzen, die direkt oder indirekt für die Pharmaindustrie (u.a. Pfizer) arbeiten oder gearbeitet haben und dafür z.T. beträchtliche Honorare erhalten oder erhalten haben:
    http://tobaccoanalysis.blogspot.com/2008…oking.html

    Die hintergründe:
    http://tobaccoanalysis.blogspot.com/2008…ed-by.html

    Mehr über die Hintergründe hier:
    http://gesundheit.blogger.de/stories/1134417/

    Und hier findet Sie 100e von Organisationen mit Angabe von Kontakten, die Euch ebenfalls zu Rat kommen können:
    http://www.raucherbewegung.eu/internationale-raucherorganisationen-schwerpunkt-eu.html

    Hier seht, wer das Ganze anführt: wollen wir das in Europa?
    http://www.ash.org http://banzhaf.net

    es steht schon an der Tür: die gesundheitsfaschisten (und die pharma wollen uns bis in die eigenen 4 Wände (mittels Klagen und Denunziationen) verfolgen.
    http://www.nichtraucherschutz.de/nichtraucher-schutz/nichtraucherschutz/nichtraucherschutz_in_der_wohnung.html

    Rauchverbot in den eigenen 4 Wänden (ÖJAB Österreich): (Auf Bewerbung der ASH Östereich)
    http://derstandard.at/Text/?id=1219060096336

    Mit deklarierter Werbung für Rauchewrkabinen (Mit Angabe der Marke)
    http://wien.orf.at/stories/273850/

    My last cigarette thanks CHAMPIX: Smoke free graves
    CHAMPIX kills you and people around you
    http://pharmagossip.blogspot.com/2008/05/chantix-found-in-ad-agencys-wastebasket.html

  17. Alternativ hättet ihr auch die Grafiken/Scripte optimieren können, denn jeder User der auf die Seite kommt, muss erstmal 621 KB laden, das macht dann ca. 64 tausend Leute aus, um die 4=GB zu sprengen. Aber unabhängig davon ist es immer eine gute Entscheidung zu Allinkl zu gehen, die Jungs rocken ungemein!!

  18. Rauchen erlaubt…

    Als bekennender Raucher freue ich mich natürlich über kleine Gimmicks für’s Blog, wie z.B. die Raucherecke unten rechts
    ^^ Äusserst sinnlos, musste ich haben!

    Den Code für eine ‚eigene Raucherecke‘ bekommt man hier: blog.rebellen.info

    (Vi…

  19. ich krieg das mit der positionierung nicht hin. fehlt bei version #1 nicht noch positionangabe? bei mir ist es quasi an erster stelle oben links. und auch nicht als overlay. 🙁

  20. Geil wäre noch ein Ticker, welcher anzeigt wieviele Leute gerade mit der Maus über dem Aschenbecher sind, damit man weis mit wievielen Leuten man gerade eine Raucht 😀 Bin begeister von der Idee 😀 (Falls bereits jemand diesen Vorschlag erwähnt hat sorry fürs doppel posting, hab die kommentare nicht gelesen;)

  21. Ist ja lustig. Ich als Exraucher denke nach einem Jahr doch ab und zu an eine Zigarette. Jetzt werde ich einfach herkommen und diesen Aschenbecher nutzen 🙂

  22. Also die Aktion ist wohl die kreativste Nichtraucher Aktion die ich jeh gesehen habe .
    Bei uns im Ösi Land laufen Sie gerade sturm mit totla über spießigen Nicht Raucher Aktionen .Als Raucher unterstütze ich gerne deinen Aschenbecher .Wird morgen eingebaut , Fan bin ich ohne das 2 mal hinschauen schon geworden .
    Liebe Grüße nach Kreuzberg aus Wien

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.