Was Dog A Doughnut?

8

Cat Stevens Izitso Was Dog A Doughnut

Hätte ich es nicht mit eigenen Ohren gehört, ich würde es immer noch nicht glauben!
Warum auch gerade Cat Stevens eine Chance geben gehört zu werden? Yusef Islam, wie er sich heute nennt, kennt man doch eher als Weichspüler mit muffigem Geruch. Und so ist die Musik von eben diesem bärtigen und leicht verwirrten Mann bisher voll an mir vorbei gegangen.

1977, in dem Jahr als Cat Stevens zum Islam konvertierte, erschien noch unter seinem bisherigen Künstlernamen sein vorletztes Album Izitso. Unter den meist schnulzigen Titeln mit elektronischem Touch, sowie der für mich fast unerträglichen Stimme von Cat Stevens, befindet sich auch ein richtiges Sahnetörtchen – ohne Gesang und erfrischend rhythmisch.

Deichkind sampelten diesen Track für Bon Voyage. Update: Stimmt nicht, der Deichkind-Beat kam von Su Kramer!


Cat Stevens – Was Dog A Doughnut?
Das Sample nutzten auch DITC in Internationally Known.

8 KOMMENTARE

  1. yeah! ein echter Klassiker auf den Leftfield-Disco-Tanzböden und ein echter Schocker für alle die auf den normalen Cat Stevens Sound stehen.

  2. War selber überrascht als ich das Teil vor einigen Jahren auf einer Danny Tenaglia CD gehört habe – ich dachte zuerst es handelt sich hierbei um einen Schreibfehler.

  3. @w: Leftfield-Disco also, hmm … du kennst immer Sachen! Wann kommt dein nächster Mix? 😉

    @Marc: Ja, Schreibfehler – hätte ich bestimmt auch gedacht.

    @Felix: Stimmt, vielen Dank! Habe mir den Titel in diesem Zusammenhang auch schon einmal angehört aber erst jetzt das Sample rausgehört.

  4. Hör mal irgendwo „Magic Dance“ von Su Kramer, von 1978 (Album: Die zwei Gesichter). Den genauen Zusammenhang hierzu kenne ich nicht, aber das Stück ist schon zu 100% so arrangiert, dass Deichkind es nur noch geloopt haben. Drumpattern und Sounds sind hier aber auch schon sehr nahe dran.

  5. Leftfield-Disco hab ich mir grade eben ausgedacht, passt aber perfekt.
    Tanzmusik franst seit gut dreißig Jahren an den Ecken auf sehr interessante Weise aus.
    Such mal nach Mixen von Daniele Baldelli, DJ Harvey oder Greg Wilson.
    Alles uralte Tanzmusik, die sich nicht um Konventionen und vor allem nicht um Genregrenzen schert. Nicht wirklich Disco, Electro Funk, Rock oder Reggae, aber eben doch auch von allem etwas. Immer ein bißchen neben der Spur, leftfield halt…

    Im März fahren Frau und Kind eine Woche weg. Die Zeit ist fest für 2 neue Mixe verplant!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.