Su Kramer – Magic Dance

3

Von wegen Cat Stevens!

Su Kramer

1978 brachte die deutsche Schlager-, Disco-, und Pop-Sängerin Su Kramer das Album „Die zwei Gesichter“ heraus.
Auf dem Album befindet sich neben einigen Coverversionen bekannter Künstler auch eine Kramer-Eigenkomposition. Magic Dance ist ein minimalistischer siebziger Jahre Disco-Track, der doch sehr an Cat Stevens Was Dog A Doughnut? erinnert. Reiner Zufall, oder lies sich Su Kramer von dem Amerikaner inspirieren? Ich weis es nicht.

djmq machte mich durch seinen Kommentar auf diesen Titel aufmerksam und bemerkte dabei noch, dass Deichkind den Bon Voyage-Beat von Su Kramers Magic Dance sampelten. Und damit hat er Recht!
Außerdem schrieb er mir noch in einer Mail:

Lustigerweise habe ich meine Kopie dieser LP gebraucht bei Ebay gekauft und aus den TT in Hamburg zugeschickt bekommen. Und jetzt rate, wo Deichkind damals ihr Album aufgenommen haben … 🙂

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=MQLQjLl1Im0[/youtube]
Link

Trotzdem würde ich gerne wissen, ob es zwischen dem Stevens- und dem Kramer-Titel einen Zusammenhang gibt!?

3 Kommentare

  1. Um zu klären wer da von wem geklaut hat müßte man die genauen VÖ Daten der beiden Platten wissen – was aber bei über 30 Jahren alten Sachen mehr als schwierig sein dürfte.

  2. Der Titel ‚Magic Dance‘ wurde in der Zeit vom Juli bis September 1977 aufgenommen. Die Musik ist von Su Kramer und Herbert Rehbein; der Text von Su Kramer und Patty Unwin. Auf jeden Fall finde ich den Titel genial und seiner Zeit weit voraus. Überhaupt ist die LP ‚Die zwei Gesichter‘ gespickt mit Titeln unterschiedlichster Art. Hervorzuheben sind auch ‚Die grüne Witwe‘ und ‚Die zwei Gesichter‘.
    In der Rock-/Pop-Oper TRIP hatte Su Kramer ja auch „Weisser Sand“ und den „Sexsong“ gesungen. „Weisser Sand“ erschien ja auf der CD „The Big Lulu Vol.3“, aber der „Sexsong“ fehlt mir. Hat jemand das Album „TRIP“ abzugeben?

Kommentarfunktion ist geschlossen.