Kreuzberg in Gefahr: SO36 bald ohne SO36

11

so36 kreuzberg oranienstrasse

Mann, Mann, Mann – es gibt wirklich Leute, die so hirnlos sein müssen, so bescheuert, bildungsresistente Evolutionsbremsen.
Wie ich darauf komme? Im schönsten Kiez der Welt gibt es einen Menschen, der in direkter Nachbarschaft zum SO36 wohnt. Das SO 36 ist die Location für bezahlbare Kultur in der Kreuzberger Oranienstrasse. Und das schon seit 1979!
Dieser Nachbar fühlt sich seit geraumer Zeit vom SO36 durch sein Küchenfenster gestört und hat nun eine offizielle Anordnung vom Wirtschafts- und Ordnungsamt des Bezirks erwirkt:

Am 27. Februar erreichte uns ein Schreiben mit Auflagen zur Lärmreduzierung. Natürlich bedeutet so ein Brief noch nicht das Ende, aber wir können diese Auflagen so zunächst nicht erfüllen. Denn das, was sich offiziell Lärmreduzierung in Wohn- und Mischgebieten nennt, heißt für uns konkret: Konzerte in “Zimmerlautstärke”. Um zu einer einvernehmlichen Lösung zu kommen, führt letztlich kein Weg an umfangreichen bauakustischen Maßnahmen im SO36 vorbei. Zentrum dieser Maßnahmen wird die Errichtung einer Schallschutzmauer neben unserem Gebäude sein. Das SO36 ist jedoch finanziell nicht in der Lage, die Kosten für den Bau der Mauer zu tragen.
Ohne Unterstützung bedeutet dies das Ende des SO36.

Das SO36 braucht Hilfe – hier könnt ihr helfen

Gesegnet seien die, die mit Toleranz gesegnet wurden. [@riot36]
und der Rest kann gerne spontanen Selbstentzündungen anheim fallen [@tanith]


Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

11 KOMMENTARE

  1. SO36 in Gefahr!!!…

    Komme gerade nachhause und muss beim checken meiner Feed´s erstmal einen Horror Post auf Kreuzberg läst grüßen lesen. Anscheinend fühlt sich ein Anwohner nach 30 Jahren SO36 von dem lärm meiner Lieblingslokalität für Konzerte gestört und hat B…

  2. Mir wurde zugetragen, dass diese Wohnung bewusst angemietet wurde, um das SO36 in die Pfanne zu hauen. Sollte hierzu jemand was wissen, bitte hier veröfentlichen! Wenn das wirklich stimmt, sollte der Namen des Klägers genannt werden. Dann wäre die Klage wohl ganz schnell vom Tisch

  3. Also die Geschichte mit der bewusst angemieteten Wohnung würde ich ins Reich der Phantasie verweisen…
    der typ wohnt da wohl schon lange und nervt alle nachbarn und geht nur neuerdings total krass ab.
    aber extra deshalb da hin gezogen…. das wär dann schon ne extreme verschwörungstheorie…

    wo isn das her?

  4. Ola!

    Das is echt nen dickes Ding, dass es nötig sein soll in Kreuzberg eine neue Mauer zu errichten.

    Natürlich unterstütze ich Rettungsversuche nach Kräften!

    Mit hanfigen Grüßen
    Steffen

  5. na mich würde mal interessieren, ob der mieter ein türkischer mitbewohner ist den das Treiben vor dem SO36 zu BUNT ist, oder ob er eine Abfindung rausholen will?

  6. Das S036 muss in jedem Fall bleiben! Auf der homepage kann man sich jetzt auch einen Soli-Banner oder Button herunterladen. Ich habe auch gleich mal einen auf meine Seite gestellt.

    Viele könnten wir ja aber auch zusammen mit anderen Blog-Projekten aus Kreuzberg oder auch aus ganz Berlin einen Aufruf für den Erhalt des SOs veröffentlichen?

    Viele Grüße
    Sebastian, wrangelstrasse-blog.de

  7. Hallo pEtEr ich hab jetzt unter news einen Aufruf für den Erhalt des SOs auf meine Seite gesetzt, und wer mag und den Aufruf mitragen möchte, kann sich dort auch als Berliner Blog-Projekt mit listen lassen oder auch eigene Vorschläge und Ideen zur Diskussion stellen.

    Kollegiale Grüße aus dem Wrangelkiez
    Sebastian

  8. die gentrifizierung in kreuzberg schreitet voran…

    zwei meldungen sind mir in der letzten woche aufgefallen, die ich euch nicht vorenthalten möchte. beide beschäftigen sich mit der demografischen veränderung kreuzbergs und den problemen, die daraus entstehen, in diesen fällen beschwerden von anwohn…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.