Schriftraum

3

2006_wr_rom2-2.jpeg2006 – Villa Massimo – Rom

Die Küstlerin Parastou Forouhar ist 1962 in Teheran geboren. Ihre Eltern waren Dariush und Parwaneh Forouhar. Sie setzten sich jahrelang für Demokratie und die Trennung von Staat und Religion in Iran ein, bis sie im  Herbst 1998 Opfer einer Welle von Gewalttaten wurden. In Ihrem Blog schreibt sie über diese Tat und ihre Arbeiten.
Eines ihrer Bemerkenswerten Arbeiten ist Schriftraum. Sie setzt sich auf künstlerischer Ebene mit ihrer Herkunft auseinander und platziert sie in die westliche Welt. Sie nutzt Wände und Böden der Galerien als Papier für ihre persische Kalligraphie Kunst. Die fremde Schrift wirkt auf den Betrachter eher als Ornament. Selbst die, die Kenntnisse über die persische Sprache haben können sehr schwer diese Wortfetzen zusammen stellen.

Mir persönlich hat es den Atem verschlagen als ich diese Bilder gesehen habe. Gerne würde ich diese Installation vor Ort betrachten und den Raum auf mich wirken lassen.

schriftraum_wb_incheon2-2.jpeg2009 – Biennale – Incheon

2000_wr_frankfurt-2.jpeg2000 – Galerie Morgen – Frankfurt

2003_wr_bonn-2.jpeg2003 – Frauen Museum – Bonn

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.