How To Make A Beat

14

So werden Beats gebacken: Dieses Video zeigt sehr anschaulich wie einfach es sein kann, einen Hip-Hop-Beat zu produzieren. Gefunden bei Beatsandsound.de.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Apropos Beat:
Amen Break

Eher durch Zufall bin ich bei Mururoar auf den schon etwas älteren Artikel „Amen Break and the Golden Ratio“ von Michael S. Schneider gestoßen. Der hat nämlich herausgefunden, dass dieser Beat deshalb so populär geworden ist, weil er nach dem Goldenen Schnitt aufgebaut ist.
Wie höre sich heute ein guter Beat an, wenn die Soulband The Winstons damals im Jahre 1969 nicht den Titel Amen Brother veröffentlicht hätten? Hätte es Drum & Bass gegeben?

Und zu guter Letzt habe ich hier noch ein (kleines) Amen Break Medley entdeckt:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud zu laden.

Inhalt laden

14 Kommentare

  1. du mußt es ja dick in der hinterhand haben, wenn du gleich drei feiste schmankerln auf einmal rausblasen kannst.
    🙂

  2. […] Blogrebellen :: How to make a Beat Kategorien: IT, Linux, Musik, Powersafe, Verlinkenswert 0 Kommentare Tags: amen break, ct, Debian, Green IT, HowTo, Linux, make a beat, pm-hibernate, pm-powersave, pm-suspend, pm-suspend-hybrid, pm-utils, server-sleepd, sleepmed, Suspend to RAM, Tutorial, Wake On Lan, WOL […]

  3. du, das war nur mein schlechter versuch ein: „Wow, was für ein fetter post“ zu schreiben…
    ich bin gespannt, wie Ana auf das Video reagiert. Ich finde das absolut kindertauglich…

  4. @Marinelli: Das „Wow, was für ein fetter Beitrag“ hast du doch schon in deinem ersten Kommentar geschrieben 😀
    Werde das Video auch mal MSO zeigen, auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen!

  5. warum hast du dann nicht gleich den kopf gesenkt, bist damenhaft errötet und hast dich für das kompliment bedankt, häh?

  6. […] Amen Break hatten wir schon in den verschiedensten Darreichungsformen, als Kunstwerk aus Holz, als Medley und auch als Crowdfunding-Kampagne, da die Erschaffer des meist gesampleten Beats dafür nie Kohle […]

Kommentarfunktion ist geschlossen.