Sister Nancys „Bam Bam“

4

Sister Nancys „Bam Bam“ ist für mich ein persönlich ein sehr wichtiger Tune, der mich seit vielen Jahren begleitet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Er basiert auf dem Stalag Riddim, der auch die Basis für Tenor Saws Klassiker „Ring the Alarm“ sowie jeder Menge anderer Reggaetracks bildete.

https://www.youtube.com/watch?v=tVZg_AXSJTw

Was „Bam Bam“ zu einem besonderen Track macht, sind die ganz unterschiedlichen Stücke, für die Samples daraus benutzt wurden.

Die Freestylers bedienten sich für „B-Boy Stance“ bei der Bassline.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dank Sisters Nancys Hilfe ist Groove Armadas „Fogma“ nicht nur ein Brett, sondern ein ziemlich gut gelauntes Brett ohne Verfallsdatum und davon kann es nie genug geben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ganz anders Farid von Thievery Corporations Eighteen Street Lounge Label. Zwar ist auch bei ihm das Vocalsample für die gute Laune zuständig, wird aber auf „More Wax“ sehr sparsam und mit viel Gefühl eingebaut.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zu guter Letzt noch mehr gute Laune. Thunderballs „Bam & Bass“ ist ein simpler aber effektiver Drum’n Bass-Remix von „Bam Bam“. Ich glaub, ich kann den Frühling riechen…

https://www.youtube.com/watch?v=j75NnMT-2Oo

4 Kommentare

Kommentarfunktion ist geschlossen.