Kinder an die Macht

4

Unsere Lieblingslieder hatten wir ja schon, aber was ist eigentlich mit den Kindern? Ich habe das große Glück, daß ich noch keinen kleinen Rolf Zuckowski Fan zu Hause habe.

„Papa, spiel mal ‚La la la‘ “ heißt es bei uns immer wieder. Meine Tochter mag die Hookline, ich mag alles, was Todd Terje anfasst und so können wir uns gut auf seinen Edit von Americas „Horse with No Name“ einigen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der nächste Track bringt Papa und Kind immer zum Grinsen und Tanzen. Seeed mit „Aufstehn!“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Es hat seinen Grund, warum ich Sister Nancys „Bam Bam“ immer wieder anbringe. Klar, der Song ist ein Track, wie er nur alle hundert Jahre geschrieben wir. Klar ist auch, daß er brutal oft gesamplet wurde. Alles wichtig und richtig. Aber „Bam Bam“ war auch das erste Stück Musik, das bei meiner damals gerade Mal drei Monate alten Tochter zu einer spürbaren Reaktion führte. Seitdem liebt sie dieses Lied und dafür liebe ich den Song natürlich auch, den nichts macht so glücklich wie ein glückliches Kind…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

und was mögen Eure Kinder?

4 Kommentare

  1. wichtiges thema! bin so als langprojekt an einer selbstzusammengestellten compilation mit dem arbeitstitel „indie for kids“ – man muss ja was für die musikalische früherziehung tun 🙂

    z. B. super Lied für Kinder, textlich wie musikalisch: „Treehouse“ von I’m from Barcelona: http://www.youtube.com/watch?v=-KkhxrtC8lo

    Lieblingslied meines Ältesten war lange: Madonnas Substitute for Love

Kommentarfunktion ist geschlossen.