Duck Sauce – Barbra Streisand

24

Duck Sauce haben mit „Barbra Streisand“ einen derartig prolligen Disco-House-Blödsinn produziert, daß ich überhaupt nicht mehr aus dem Grinsen herauskomme.
Irgendwie genau das, was ich mir von einer Kollaboration zwischen A-Trak und Armand van Helden erwartet hätte, wenn ich gewußt hätte, daß es sie gibt. Geiler Shice mit oberprominenter Besetzung im Video!

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Duck Sauce „Barbra Streisand“ from Mr Goldbar on Vimeo.

(via WitzigundKraus)

24 KOMMENTARE

  1. Oh, entschuldige.

    Ich hab mich noch nich ganz dran gewöhnt dass ja hier jetzt mehrere Leute am Start sind. Ich gelobe Besserung 😉

    (Die Kennzeichnung ist ja eigentlich offensichtlich genug)

  2. @Alohastone: guter Vorsatz! 🙂

    Bitte verzeih im Gegenzug, daß ich nicht mehr im Kopf hatte, was Du vor einem Jahr schon über die Kollaboration zwischen A-Trak und AvH geschrieben hattest.

    Ich fand „Anyway“ jetzt nicht soooo den Brüller. Disco-House ist einfach für mich einfach durch. „Barbra Streisand“ hat mich aufgrund seiner offensichtlichen Selbstironie einfach zum Lachen gebracht…

  3. disco-house war anfang des jahrtausends sowas von out und nach 10 jahren minimal nun wieder salonfähig, so das viele der minimal porduzenten sich dem
    house wieder widmen, daß bis zum funky und disco house gehen kann. das zeigen
    unter anderem die labels cecille, 8bit, allinn uvm.
    da passt der song von a.v.h. genau in die aktuelle entwicklung und dem disco und funk in den 70ern entsprang ja fast die gesamte heutige dance-music. von hip hop
    bis house und techno. dort wurde durch den erstmalig gleichmäßig betonten beat
    der grundstein für alles heutige auf dem dance-florr gelegt. außerdem ist musik wie die mode mal sind schlaghosen mega in wie anfang der neunziger, dann mitte wieder out und ende wieder in und mitte 2000 wieder out und gerade wieder in.
    das ist für mich der totale blödsinn. wer legt den schwachsinn immer fest?

  4. Festlegen tut sowas keiner. Es geht nur darum genug Leute zu finden die „den Scheiss“ mitmachen. Ist doch fast bei allem so. So lange genug Leute schlechten Gangsterrap kaufen, werden weiterhin Massivs aus dem Boden sprießen. Und wenn alle Huss&Hodn kaufen würden, wär der Untergrund plötzlich Mainstream. Und wenn er Mainstream ist, finden ihn die Untergrundler wieder scheisse, und feiern Massiv. Esgehtimmersoweiter und esdrehtsichimmerimkreis. Warum? Esmusssosein! 😉

  5. Alles nur geklaut!!! Den Song gab’s schon mal, der lief auch immer im Vorspann vom Musikladen. Die Älteren unter uns kennen diese Musiksendung sicher noch aus den 70er/Anfang 80er Jahren, weit vor der Zeit von MTV und Viva. Die Kiddies heutzutage denken immer, das ist alles neu. Neeee, eben nicht, alles nur neu aufgewärmt!!!

  6. Mit einem gestohlenen thema(original:Hallo Bimmelbahn von Nighttrain Komponisten: Heinz und Jürgen Huth aus Berlin!)
    kohle machen find ich nicht so wirklich kreativ um nicht zu sagen primitiv (ebenso lady gagas anfangssequenz von poker face(original boney m. ma baker) usw…

    andererseits freut es mich wenn die leute was zum lachen/tanzen haben 😉

  7. @johnboy:

    ich weiß nicht, wo du die letzten 20 Jahre verbracht hast, aber sich über Sampling zu echauffieren ist schon ein bißchen 80’ies, findest Du nicht?

    Meines Wissen sind die Samples übrigens geklärt, sprich der Urheber des Originals bekommt durchaus Kohle. Da DuckSauce Boney M und nicht Nightrain gesampled haben und ich nicht weiß, ob Frank Farian damals Nighttrain als Urheber angegeben hat, bin ich mir aber nicht sicher, ob Heinz und Jürgen Huth auch etwas von der Kohle sehen.

    Der Vorwurf, DuckSauce hätten geklaut, geht aber voll daneben, sorry. 🙂

  8. Ist zwar schon ein weilchen her seit dem letzten Beitrag, aber ich will jetzt doch auch noch kurz meinen Senf dazugeben: Ich verstehe die Meinungen von sunny und johnboy. Im Gegensatz zu marinelli. 🙂 Schaut, ich bin nicht hierher gekommen um irgendwem an den Karren zu fahren, ich kannte den Blog bis anhin auch nicht ehrlich gesagt. Bin zufällig drauf gestossen als ich nach dem Song gegooglet habe. Dennoch finde ich gewisse hier geschriebene Dinge… hmm… ich nenne es jetzt mal „speziell“. 😉 Da wäre zum einen der blogname, welcher „Rebellen“ enthält. Auf der anderen Seite ist da dann marinelli, welcher so gar keine rebellischen Ansichten vertritt. Ist der Name einfach nur cool und total bedeutungslos ansonsten? Wie erwähnt: Ich verstehe, wenn man sich über diesen remix aufregt. Und nein, IMO ist es gar nicht 80’ies wenn man sich über Sampling aufregt. Dinge die bereits vor Jahr(zehnt)en mal in den Charts waren, die von Künstlern erschaffen, kreiert und vermarktet wurden, die ein Teil ihres Lebenswerkes sind – wenn solche Dinge x Jahre später einfach lau aufgewärmt, auf den Stand der Dinge gebracht und als „cool“ verkauft werden, dann kann ich nicht verstehen, wie man total dahinter stehen kann. Ich komm eigentlich ja auch nicht aus dieser Musikecke von Duck Sauce, aber bei dem Sound den ich sonst gerne höre, da steht Selbermachen oder zumindest eigene Ideen immernoch höher im Kurs als „was total cooles und erfolgreiches“ auf den Markt zu bringen. Habe ich ein Anrecht darauf meinen aufgemotzten und selbst getunten BMW (nein, ich besitze keinen! 😉 ) unter meinem Namen, als mein Werk und meine Leistung weiterzuverkaufen, und dafür auch noch die Kohle einzusacken? Ein BMW bleibt ein BMW.
    Dass es die meisten nicht mal interessiert, dass das Lied gar nicht dem Genie von Duck Sauce zu verdanken ist, ist egal. Duck Sauce starten gross durch, kassieren fett ab, kriegen viel Lob – obwohl das Teil gar nicht von ihnen stammt. In einem Blog der sich blogrebellen nennt dürfte man IMO etwas kritischere Überlegungen zu solchen Songs erwarten. 🙂 Aber hey, ich bin ja auch nicht so: Man kann einfach auch mal das Hirn ausschalten und sich über einen coolen Song freuen (was er zweifellos ist). Werde ich mich aufgrund der geklauten Ideen weigern zu tanzen wenn der Song läuft? Sicher nicht. Einflüsse hat jeder irgendwo her, nur manche verpacken das etwas gewitzter, und klatschen nicht einfach plump einen coolen Beat über lauwarme Sachen. Insofern: Danke für den Kracher, Duck Sauce – Respekt erhaltet ihr dafür zumindest von mir aber nicht. Aber darauf könnt ihr ja verzichten, gibt genug Leute die euch dafür die Kohle in den Arsch schieben. 😉

    Und ich denke du weisst selbst was damit gemeint ist, wenn man von „geklaut“ spricht. Stell nicht jeden als lächerlich dar der nicht Bock hat stundenlang auszuführen was er eigentlich sagen will, wenn man versteht was er meint. 🙂

  9. Hi DiPietro,
    ich weiß ehrlich gesagt gar nicht warum du dich so aufregst! Du hast auch wirklich schon den Beitrag und Walter Marinelli (<-das ist übrigens sein echter Nachname!!) Antworten gelesen? Ich verstehe nämlich nicht wie du auf "Duck Sauce starten gross durch, kassieren fett ab" kommst. Walter schreibt in nur einem Kommentar zuvor "Meines Wissen sind die Samples übrigens geklärt, sprich der Urheber des Originals bekommt durchaus Kohle."!!?? Wie man nun zum Thema Sampling - manche nennen es klauen - steht ist eine andere Sache. Eine Diskussion hierüber würde bestimmt so erfolgreich enden, wie mit einer Teene-Göre über Justin Bieber zu streiten. Ich mag das sampeln und stehe auf die musikalische "Zweitverwertung" guter Songs, seien es Remixe, Remakes, Cover-Versionen oder einfach nur Mashups. Und es interessiert mich immer sehr, woher die Vorlagen, Sample-Quellen oder auch Samples stammen. Sample-Digging nennt man das auch 😉 Davon gibt es auch hier einige Beispiele: http://blog.rebellen.info/category/hoerbar/samples/

    Warum du hier – völlig aus dem Zusammenhang rissen – auch uns Blogrebellen angehst verstehe ich auch nicht! Schön, du hast gemerkt, dass die Blogrebellen „speziell“ sind, schon mal ein sehr guter Anfang.
    Ansonsten ist es nicht unsere Aufgabe den Vorstellungen unserer Leser an „Rebellen“ zu erfüllen! Vielleicht ist ja auch das das rebellische 😉

    Also, Peace mein lieber und schaue öfter mal rein! Ich mag kontroverse Diskussionen und andere Meinungen sehr 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.