Heil Gutti! Gegen die Jagd auf zu Guttenberg

11

(Bitte stellen Sie ihren Ironie-Detektor an und lesen Sie zwischen den Zeilen!!)

Ich freue mich sehr, dass es noch so viele Menschen gibt, die sich weder durch Tatsachen, Fakten, Lügen und Unwahrheiten täuschen lassen und somit unserem Vervielfältigungsminister und zukünftigem Führer den Rücken stärken:

… jung, aufstrebend, erfolgreich usw. leider ruft das viele Neider auf den Plan, die Ihm schaden wollen. Warscheinlich sogar aus seiner eingenen Partei. Schade, dass die Presse da mitmacht.

Endlich mal ein Politiker der sein Fehler eingesteht ,das macht ihn noch sympathischer !!!

Jeder hat schonmal mit Kopiergeräten Schindluder getrieben…

zu Guttenberg ist ein sehr talentierter Politiker und das ruft die Neider auf den Plan, deshalb sucht man verzweifelt kleine Fehler um seinem Ruf zu schädigen. Er soll Politik machen und ein guter Verteidigungsminister sein, dass kann er wie kaum ein anderer…mit oder ohne Doktortitel

Hat die Welt denn keine anderen Probleme? Eigentlich könnten wir stolz sein auf so einen jungen dynamischen Politiker. Ich stehe auch hinter Ihnen Herr Dr. Karl-Theodor zu Guttenberg!

Guttenberg ist zu gut, wenn sie ihn jetz nicht versuchen zu stoppen wird es in naher zukunft schier unmöglich sein deswegen werden vor allem unsere ferngesteuerten medien sich weiterhin nach kräften bemühen mehr schmutz aus der versenkung zu holen ob eindeutig erwiesen oder nicht interessiert die schreihälse sowieso nicht hauptsache es steht irgendwo geschrieben…und ihr haltet euch für demokraten?

Nein, wir haben KEINE Angst vor dem “System Dr. Guttenberg“.
Wir fordern die Presse auf, die von der Opposition gesteuerten Hetzkampagnen unverzüglich einzustellen.

Gegen die Jagd auf Karl-Theodor zu Guttenberg

Heil Guttenberg!

Gezeichnet: Ihr Sie liebender Xerox Vorstandsp(f)osten.

(Hier noch die völlig überbewerteten Fußnoten und Quellenangaben: Stichwortgeber, Foto via)


Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

11 KOMMENTARE

  1. spannend finde ich dabei die allseits bekannte Anwendung der Salamitaktik, und die damit einhergehende Verschleierung der eigentlichen Problematik. Nein Copy-Paste ist kein Kavalliersdelikt-und schon garnicht in wissenschaftlichen Arbeiten siehe Spiegel Heute-schlampen, schummeln, spicken (http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,746756,00.html)!
    Von einer mühevollen Kleinstarbeit als Familienvater über einen Zeitraum von sieben Jahren war anfänglich die Rede, die zweifellos Fehler enthielt-die Doktorarbeit. Daraus wurde nach nochmaliger Betrachtung “gravierende Fehler”. In Fakten ausgedrückt über 20% Plagiat-mal so neben bei.
    Was bisher in der öffentlichen Diskussion fehlt-oder aber die Scheibe wurde noch nicht geschnitten- die Beauftragung des wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages, im Gesamtkontext.
    Gerne wird dann natürlich von Gleichgesinnten eine Hetzkampagne konstruiert, die nur zum Zweck hat, den von allen “Zweifeln” befreiten Freiherren-mit kleinen Fehlern- zu schützen.
    Dem schwerwiegenden Vorwurf des Amtsmissbrauchs konnte er bislang entgehen- und hier liegt der eigentliche Grund der Verbindung Doktorarbeit- Ministeramt und der zwingende Rücktritt, sollte sich dieser Sachverhalt erhärten. Noch!!!

  2. Jetzt lasst den Herr KT von und zu und weg Guttenberg doch endlich mal in Ruhe! Schliesslich hat er zur Zeit wichtigere Dinge zu tun als sich mit solchen Nebensächlichkeiten zu beschäfigen.

    Z.B. muss er sich noch in mühevoller Kleinstarbeit um seine Familie und seine Töchter kümmern (Das sind zwei Quälgeister und die beiden Ammen, äh, das heißt ja jetzt “Personal Assistants” haben sich auch noch den Montag freigenommen! Arbeitsscheues Pack!). Dann muss da noch der Papierkram für die Steuer erledigt werden (Ja! Für euch nicht vorstellbar; aber es ist durchaus ARBEIT sich um die Verwaltung von ca. 260 Mio € zu kümmern. IHR SHICE HATER!) und das Proletariat von der Presse, sogn. Journalisten (Die Penner haben keinen Funken Respekt mehr vor einem Adelstitel) nerven auch schon wieder wegen dem Krieg – Pardon! – kriegsähnlichen Zuständen in Afghanistan.

    Was heißt hier schon Integrität? Wer schreit hier nach Moral? Guckt euch mal an was sein Kumpel Silvio “Ich dachte sie wär schon 16” Berlusconi macht. Da können wir noch FROH sein über so einen gutaussehenden, redegewandten, jungen Volksvertreter!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here