WTF! Battle Of The Year HD – Ausverkauf der Breakdance-Kultur kommt ins Kino

2

Boah, ey! Es gibt ja nichts, was von Hollywood nicht ausgeschlachtet würde. Das ist nichts Neues, klar! Aber TROTZDEM MUSS MAN SICH ZWISCHENDURCH MAL DRÜBER AUSKOTZEN DÜRFEN! Ich habe ja schließlich auch einen sehr konkreten Anlass: Im Frühjahr 2013 kommt ein Film in die Kinos mit dem Titel “Battle of the Year – The Dream Team”. Das ganze wird ein schlecht gespielter, mit aufgeblähten Emotionen überladener, Drecksfilm, der nichts, aber auch gar nichts mit dem zu tun hat, wo das Battle of the Year herkommt. Das behaupte ich jetzt erstmal aus einem soliden Bauchgefühl heraus.

Was war das damals für ein Ereignis. 1996, Celle, CD-Kaserne. Spax hat durch die Veranstaltung geführt, Mirko Machine und Renegade haben aufgelegt, Stieber Twins und Knights of Bass haben gerappt (Rap ohne o irgendwo dazwischen) und Mode2 hat die Wände vollgemalt. Ich war damals 15, hatte eine Skibrille im Hochsommer auf der Stirn, habe mir vor Ehrfurcht in die Hosen gemacht und die Stimmung geliebt. Es war nicht das erste BOTY, aber immerhin erst das sechste.

Damals war man froh, überhaupt so ein Event auf die Beine gestellt zu haben. Es gab sogar noch Podiumsdiskussionen, in denen hitzig darüber debattiert wurde, wie die Veranstaltung nun ablaufen sollte. Keine Sponsoren, die bestimmte Zeiten vorgeben! keine festen Line-Ups, damit die überbezahlten Rapper auch wieder pünktlich in ihren Flieger steigen können! Keine festgelegten Kreise, damit die Werbetreibenden auch ihre Embleme in den Kameraeinstellungen wiederfinden!

Vor allem aber keine glattgeleckten All-American-Dreamboys, denen naive Charakterzüge angedichtet werden und die vor der unfassbar großen Herausforderung stehen, aus Individualisten ein Team zu formen, das auf jeden Fall gewinnen muss! Klar, es geht um die Frage “Who can make it to the top?” – zwar waren die Battles schon immer da, um zu gewinnen. Aber es ging vor allem um Style, um Finesse, um Rafinesse, ums Posen, Dissen, Ärgern – und das alles nicht in HD!

Klar, die Battle of the Year – Veranstaltungen haben sich über die letzten Jahre massiv verändert. Aber dieser Film setzt dieser ganzen Entwicklung vollends die Krone auf. Die Krone der Scheiße. Wer wissen will, wie das damals war – Film & Musikvideo ab:



Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

2 KOMMENTARE

  1. Du sprichst mir von der Seele !!!
    BotY96,das “Familiäre”,die Energie im Saal,die gemeinsame Leidenschaft die uns das Wochenende miteinander verbunden hat…..da hat es die Wenigsten interressiert WER nun gewonnen hat ! Unvergesslich auch der Auftritt des jungen Mannes in Krücken -> die Halle hat GEKOCHT und durch mich floss ein Schauer nach dem Anderen geballter Energie! Die Couches Freitag Abend und die Open-Mic-Session,wo das Mikro brüderlich weitergegeben wurde statt drum zu fechten wer besser rappt !
    Der Film scheint ALL DEM zu widersprechen :,-(

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.