The Science of Pornography Addiction

0

Pornosucht

Pornos guckt natürlich niemand. Auch würde niemand danach im Internet suchen. Schon klar. Komischerweise sprechen die Zahlen da aber eine andere Sprache – eine wesentlich deutlichere, um genau zu sein. Allein ein 1/4 aller Suchanfragen sind laut AsapScience Porno-Suchanfragen. Da kann also offensichtlich etwas nicht stimmen. Um die Verwirrung etwas zu entschlüsseln, haben sich die Kollegen von AsapScience dem Phänomen Porno-Sucht angenommen. Wie immer: Das Wichtigste kurz und knapp präsentiert. Was steckt hinter dem Phänomen Porno? Hier die Antworten.




Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.