Restless Leg Syndrome – Dabkeh

3

Restless-leg-syndrome-dabkeh

Nachdem pEtEr gestern bei RBLLN.TV einen Tune vom neuen Restless Leg Syndrome-Album gespielt hatte, meinte er on air, dass er das Teil in den kommenden Tagen eh bloggen würde. „Ich hab das Ding schon gefühlte 15 Mal verbloggt, komme aber nie dazu,“ meinte ich, als das Mikro wieder zu war. „Ja ich auch“.
Tja nun, dann sollten wir das auch wirklich tun, oder. Es gibt nicht oft Alben, die quasi als Konsens von allen Blogrebellen gemocht werden.
Sub Swara’s „Coup D’Yah“ war so eines. Four Tet’s „There’s Love In You“ in anderes. Und jetzt sieht es so aus, als wäre „Dabkeh“ vom österreichischen Restless Leg Syndrom auch so ein Teil. Da ist aber auch alles drin, was wir gern mögen: Dicke Bässe, jede Menge flirrender Percussion und ein gehöriger Anteil an Elementen, die wir hier traditionell unter „Don’t call it World“ subsummieren. Das Ganze richtig gut produziert. Dazu kommt eine gehörige Dosis alpenländischen Humors, was ich immer zu schätzen weiss. Beispiel? Einer der Tunes heisst „Hammasichanimmada“. Sieht orientalisch aus, ist aber O-Ton Süd.
Genug geredet, hört lieber rein. Es lohnt sich.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud zu laden.

Inhalt laden

Kaufen kann man das Ding auf Restless Leg Syndromes Bandcamp Seite, wo es auch das letzte Album immer noch zum freien Download steht. Mehr so die die Swing Hop-Schiene. Das aber auch vom Allerfeinsten.

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.