Heuchelei, Polizei und Flüchtlinge || TV-Tipp: Festung Europa, Arte

2

lampedusa

Die Flüchtlingskatastrophe in Lampedusa hat der Welt vor Augen geführt, was jeden Tag passiert: Menschen sterben auf dem Weg nach Europa, weil wir es zulassen.

Das ist keine Übertreibung, die sich aus einer politischen Einstellung nährt, sondern Fakt. Und wir alle tragen eine Mitschuld: Die europäische Flüchtlingspolitik ist darauf ausgelegt, die Festung Europa zu schützen – weil wir unseren materiellen Wohlstand so lieben.

Sicherlich: Es gibt jedes Jahr zahlreiche Einwanderer oder auch politisches Asyl für Flüchtlinge – wie jüngst für 5.000 Menschen aus Syrien. Richtig ist aber auch, dass Europa die Augen vor der Not der Flüchtlinge verschließt – und zwar aus nur einem Grund: wir wollen unseren Wohlstand sichern.

Bundeshaushalt 2013

Wenn allein die Bundesregierung mehr als ein Drittel ihres Haushalts für Arbeit und Soziales ausgibt, dann sollte doch eigentlich jedem klar sein, wie es um den sozialen Frieden in Deutschland bestellt ist: der Zusammenhalt Deutschlands kostet 119.229.132.000 Euro. Und wenn Deutschland schon so viel Geld aufbringen muss, damit hier nicht der Mob regiert, wie viel Geld bleibt dann wohl noch übrig, um allen politisch Verfolgten und Armutsflüchtlingen gerecht zu werden? Genau.

Wenn jetzt Innenminister Friedrich sich dafür ausspricht, dass mehr Flüchtlinge aufgenommen werden, dann kann sich jeder selbst dazu eine Meinung bilden, wie viel Wahres in so einer Aussage steckt.

Wir sind alle Heuchler!
Und weil wir alle unseren Wohlstand so lieben, haben wir die Politik damit beauftragt, dafür zu sorgen, dass wir hier schön unter uns bleiben. Wohlstand, Frieden, Deutschland. Wer etwas anderes behauptet, lügt sich in die Tasche.

Klar: In meinem Freundeskreis kenne ich politische Menschen, die sich sehr wohl darüber im Klaren sind, warum es uns in Deutschland so gut geht – wir leben auf Kosten der anderen. Aber wer wäre wirklich bereit, etwas von seinem Wohlstand abzugeben?

Wer nicht bereit ist, massiv seine eigenen materiellen Ansprüche zurückzuschrauben, der heuchelt, wenn er um die sterbenden Menschen vor Europas Küste bestürzt ist. Auch ich bin wohl so ein Heuchler.

TV-Tipp, Dienstag, 8.10.2013, 22:00 Uhr, Arte

(Foto via Noborder, Flickr, CC BY 20)

Weitere Lesetipps:



Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

2 KOMMENTARE

  1. “Nur wenige Menschen sind klug genug, hilfreichen Tadel nichtssagendem Lob vorzuziehen.”

    (François de La Rochefoucauld)

    Was ist Politik?

    Der Versuch, etwas zu regeln, was nicht geregelt werden kann, solange es sich durch das vom Kapitalismus befreite Spiel der Marktkräfte nicht selbst regelt.
    Was ist also die Grundvoraussetzung, um “Spitzenpolitiker” spielen zu können?

    Es müssen die Allerdümmsten sein.
    Aber wie kann ein Volk so dumm sein, sich von den Allerdümmsten regieren zu lassen?

    Schon seit der Vertreibung aus dem Paradies sind wir eben alle…

    http://www.youtube.com/watch?v=qNJ0fMdeWEc

    Ja, liebe Kinder, echte prophetische Musik findet sich immer dort, wo die Moralverkäufer sie am wenigsten erwarten – denn was ist schon die “Moral” gegen Eigennutz = Gemeinnutz (wahre Nächstenliebe)? Und bekanntlich reitet ja der dritte der vier apokalyptischen Reiter (galoppierende Gedanken) auf einem schwarzen Pferd (der Musik).

    http://www.deweles.de/willkommen/apokalypse.html

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.