Härter als Breaking Bad: Willkürliche Anal-Untersuchungen in New Mexico durch die Polizei

0

Breaking Bad Cop

Nicht wenige denken beim Stichwort Polizeigewalt an die USA. Anscheinend zurecht wie das jüngste Beispiel zeigt, das international für Aufsehen sorgt. In New Mexico, Albuquerque, wurde ein Autofahrer von der Polizei angehalten, weil er eine Ordnungswidrigkeit begannen habe. Als der Mann aus seinem Auto aussteigt, meinen die Polizisten zu erkennen, dass der Arme seinen Allerwertesten zu stark zusammenkneifen würde. Grund genug für die Polizisten, den Fahrer zu zwei Krankenhäusern zu schleppen und mehrere Anal-Untersuchungen, zwei Röntgen-Aufnahmen, drei Darmspülungen und eine Darmspiegelung vorzunehmen. WTF!?

rechnung

Das erste Krankenhaus hatte sich dem Bericht zufolge noch verwehrt, den Mann zu untersuchen, weil sie ihn in seinen Rechten beschnitten sahen. Das zweite Krankenhaus führte dann die Untersuchungen auf Wunsch der Polizei durch. Gefunden haben sie nichts. Und um die Geschichte komplett abzurunden, hat der Mann nun eine mehrere Tausend Dollar hohe Rechnung vom Krankenhaus bekommen.

Story via