Ein bisschen Hass muss sein? Die Neue Elite und die dummen Ausländer

7

Bildschirmfoto 2013-11-19 um 13.52.35

Vorgestern schwappte dieses schöne Fundstück durch meine Timeline. Ich musste herzlich über die Sprachspielerei lachen und verbloggte es.
Mehrere andere Blogger teilten meine Meinung und brachten die Karte ebenfalls. Das geschah innerhalb von zwei Stunden um die Mittagszeit und jeder von ihnen verlinkte direkt auf den Künstler und mit einem „via“ versehen auch auf uns. Soweit alles ganz normal. Respekt und oder Dank gehen an den Urheber und den Finder von Dingen, die man mag.

Viele Stunden später bemerkte dann Marcel Winatschek von der pinken Elite oder wie die aktuell heissen (wer weiss das schon so genau) auch, dass das Ding nicht ganz unbeliebt ist. Aber was tun? So viel Stunden zu spät dran, der ganze schöne Traffic schon von anderen abgesahnt, ein neuer Dreh musste her. Ich weiss nicht genau, was in Marcels Kopf genau vorging, aber irgendwo müssen seine Gedanken falsch abgebogen sein. Das Ergebnis ist die wirklich ätzend eklige Headline: „So einfach ist Deutsch für dumme Ausländer“. Im Text legt er dann noch eine Schippe drauf und bezeichnet das Ding als „Karte für englischsprachige Idioten.“

Mir persönlich ist es völlig schnuppe, auf welche Weise man sich drüben im Proll-Titten-Blog zum Obst macht. Auf einen kolossal bescheuerten Post mehr für den Klick für den Augenblick kommt es dabei sicher nicht mehr an. Was mir aber ganz und gar nicht egal ist, dass er damit Harald Havas phonetische Spielerei in die Nähe von Fremdenfeindlichkeit rückt. Das ist einfach nur Kackscheisse! Richtig kacke wird die Scheisse allerdings, wenn man bedenkt, das Harald Havas Gründungsmitglied von „Comics gegen Rechts“ ist.
Bezeichnend dabei: Er hat es tunlichst vermieden, auf Harald Havas zu verlinken. Selbst hinter der Erwähnung seines Namens steckt ein Link zu unserem Blogeintrag. Womit wir so ein bisschen mit drinstecken, was mich persönlich ein klitzekleines Bisschen ärgert.
Also lieber Harald Havas, falls sie das hier lesen: Es tut mir wirklich leid, ich wollte keine dummen Eliten auf sie aufmerksam machen.

7 KOMMENTARE

  1. danke, danke. von einer berüchtigten aktivistentante noch der mini-hinweis: der beste terminus für die beschreibung des phänomens in diesem fall ist rassismus, da fremdenfeindlichkeit (genau wie ausländerfeindlichkeit) wieder eine idee des *fremden/*ausländischen reproduziert. wenn ihr das noch aufnehmen könntet: knorke.

  2. Ihr habt noch keine Erfahrungen mit Ausländer Nachts auf der Straße gemacht, dann würdet Ihr anders denken. Schaut Nachts einen türckischen Mitbürger an und Ihr seit …
    David aus Hellersdorf

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.