Finnley Bass: Beats und Bass aus Berlin

0

 Finnley-Logo

Finnley Bass nennt sich das aktuelle side project von DJ B.Side aus Berlin. Quasi um die Ecke vom Berliner Mauerpark entstehen in seinem Studio deepe und fette Bass Tracks die seine Handschrift tragen. Doch wer ist B.Side?

Menschlich gesehen ist er eine super sympathische Berliner Schnauze mit einer sehr bescheidenen Einstellung zu seiner Vergangenheit – was ihn noch sympathischer macht. Ein Newcomer ist er also schon lange nicht mehr. Die Mellowbag-Gemeinschaftsproduktion mit Freundeskreis und Gentleman Tabula Rasa war sein grösster Erfolg und hielt sich über zwei Monate in den Charts. Als Remixer war er unter anderem für Cappadonna (Wu-Tang-Clan), die Brothers Keepers und Rockers Hifi am Werk.

Als Tour- und Band-DJ war er mit Guru´s Jazzmatazz, Dj Premier und Altmeister Jazzy Jeff unterwegs. Des Weiteren heizte er die Crowds im Laufe der letzten zehn Jahre auch für Größen wie Busta Rhymes, die Jungle Brothers und The Beatnuts auf. Und wenn Grandmaster Flash in der Hauptstadt auflegt, ist ein Warm-Up Set von DJ B.Side quasi schon Tradition. Auf großen deutschen Sommerfestivals wie Splash! oder Chiemsee Reggae Summer war er bereits mit seinen stilübergreifenden Sets zu sehen und hören.  2006 war B.Side gemeinsam mit dem Berliner MC Dr. Peppsta zu Rock am Ring und Rock im Park eingeladen.
Als ob das nicht schon genug Projekte wären, findet er noch die Zeit Musik für Werbespots und Soundtracks wie für den Hip Hop Film Status Yo zu produzieren.
In Berlin trifft man ihn regelmässig im Bohannon. Hier auch gerne in Begleitung von Jeru The Damaja, der sein Debüt 1993 auf dem Album Daily Operation von Gang Starr feierte.

(Ein Gastbeitrag von Gabriel Bouffiere)


Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.