Jung von Matt zeigt ein Dekolletee-Foto und alle rasten aus. Jetzt zeige ich euch meine Titten!

7

withoutfields-titten-selfie

Jung von Matt freut sich auf ihre Weihnachtsfeier und postet auf Facebook ein Tittenbild. Moment, nein. Es waren keine Titten zu sehen, es war ein Dekolletee! Und alle so SHITSTORM!1!! OMFG!1! Titten im Internet und alle rasten aus.

Mir wurde ja schon oft unterstellt, dass ich das mit der “Sexistischen Kackscheiße” nicht wirklich verstehe und ich möchte hier nun auch nicht das Gegenteil beweisen. Okay, es ist für eine angeblich so kreative Werbeagentur nicht sonderlich geistvoll und mögen muss man die Werber auch nicht, aber die Aufregung bekomme ich nicht wirklich verstanden.

Hier der Stein des Anstoßes
sexismus-jung-von-matt-facebook

Kann mir das bitte jemand erklären?

Und Glückwunsch an JvM für diesen Marketing-Stunt!


Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

7 KOMMENTARE

  1. Na komm, Peter, stell dich mal nicht döfffah an als du bist, ey.
    Natürlich ist das sexistische Kackscheisse und die Kausalität die Julia oben anbringt, ist sichtbar: Wenn ne führende Werbeagentur SO mit SOLCHEN Themen ist umgeht, ist das sexistisch und anti-feministisch und die Resultate schreibt Julia oben ja auf.
    So schwer war das jetzt nicht, oder?

  2. Das Problem ist, dass die Darstellung von Frauen bzw eben einzelne Ausschnitte ihres Körpers, Frauen als Objekte darstellt. Das wiederum führt dann zu einer Kultur, in der es normal ist, dass Dinge wie von Julia beschrieben passieren.
    (so erkläre ich mir das)
    Dazu ist dieses Video ganz sehenswert. http://www.upworthy.com/5-minutes-of-what-the-media-actually-does-to-women-8

    Zu JvM: ich finde es auch einfach nur unlustig und peinlich für eine Agentur, dass denen nichts besseres einfällt. Es gibt doch tausend mögliche gute(!) Gags, die ganz nebenbei auch noch respektvoll sind. Das ist wirklich keine gute Eigenwerbung…

  3. Danke Chris, Anna-Lena, so langsam komme sogar ich dahinter was ihr meint. Aber die Aufregung kann ich nach wie vor nicht nachvollziehen, sorry.
    Ja ich schaue mir gerne schöne Körper an, darf auch gerne mal explizit sein. Macht mich das nun zum Vollhonk?
    Ich behandele Menschen deshalb doch nicht abwertig, bin für die Gleichberechtigung aller Geschlechtsformen, belästige keine Menschen (sexuell). Klar gibt es andere Menschen die das anders machen und das ist nicht gut. Keine Frage.
    Doch überall “wo was zu sehen ist” den Stempel sexistische Kackscheiße drauf zu kleben macht es doch auch nicht besser!?

    Eigentlich will ich jetzt gar nicht so ein großes Fass aufmachen, aber kann ich mir gut vorstellen das auch die, die immer “laut rumschreien”, den ein oder anderen Tumblr-Feed abonniert haben und denen auch Redtube nicht unbekannt ist.

    Imho ist vieles einfach unverhältnismäßig und zwar von beiden Seiten. Und das nervt mich gewaltig.

  4. “Ja ich schaue mir gerne schöne Körper an, darf auch gerne mal explizit sein.” -> Wenn es schöne Körper sind, ist das ok ;), wenn es der schöne Körper einer Frau ist, auch, wenn damit öffentliche Objektivierung betrieben wird, ist es das nicht mehr.

    Klar, ich hab sexy Cyber-Tumblr im Reader, und auch im Blog, ich bin aber auch “privater Feedreader” und “Mini-Blog von einem Mann”, und nicht JvM mit der Reichweite und der Öffentlichkeit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.