Breaking News: Paris Hilton bricht mit 100.000-Dollar-Gage den Weltrekord

1

Die Hotelerbin Paris Hilton konnte sich diese Woche über die Nachricht freuen, dass die Gage für ihren Auftritt im “Harrah’s Resort” in Atlantic City 100.000 $ betragen wird. Einer Summe, die Kenner der Materie als “999.995 $ zuviel” bezeichnen.

Diese geradezu unanständig hohe Summe kommt der Möchtegern-Elektro-Pop-Schlampe auf jeden Fall sehr gelegen. Bestätigt diese doch einerseits ihren Glauben, sich rechtmäßig als “DJ” bezeichnen zu können. Andererseits bricht sie den Weltrekord für “die höchste Summe, die jemals mit absolutem Nichtstun verdient wurde”, einem Rekord, der bisher von David Guetta, dem Vorboten der kommerziellen EDM-Mittelmäßgkeit, dem Chelsea-Spieler Fernando Torres und jeder Führungskraft einer Bank, die jemals gelebt hat, gehalten wird.

Ein Sprecher von Harrah’s Resort behauptete, dass das Booking bewiese, dass das Unternehmen es ernst damit meint, richtig Geld zu verdienen indem es den Ausverkauf der aktuellen EDM-Explosion vorantreibe. “Wir zielen nicht auf die alten Fans von Dancemusic ab”, so der Sprecher weiter. “Sie kennen sich besser aus, was den Gegenwert ihres Geldes ausmacht, wenn es um Clubbing geht. Stattdessen strecken wir unsere Fühler nach den Hochglanzmagine lesenden und von Promis besessenen idioten aus. Diese Leute werfen ihr Geld Hals über Kopf für geschmacklosen Schund raus.”

Paris Hilton, die tatsächlich glaubt, was sie tut sei DJing, soll gesagt haben, dass sie darüber entzückt sei, den Weltrekord gebrochen zu haben und auch darüber, in dem teuren Hotelkomplex 100.000 $ pro “Set” zu “verdienen”. “Ich kann es kaum glauben,” schwärmte sie auf Twitter. “Das ist so toll. Ich freue mich darauf, EDM noch weiter zu verfälschen und dabei ordentlich Asche zu machen. Woohooo!”

Ein altgedienter Kenner der Materie sieht Paris’ lächerlich hohe Gage allerdings als weiteres Anzeichen für die bald stattfindene Implosion der Szene. “Hoffentlich ist das der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt und EDM das Genick bricht. Es war unbekümmertes Geldausgeben, dass die Weltwirtschaft in die Krise stürzte, mit ein bisschen Glück funktioniert das auch mit dieser oberflächlichen Kultur.”

“Wie kann sie vorgeben, eine Ahnung von DJing oder Dance Music zu haben, wo doch ihre Erfahrungen aus den VIP-Areas teurer Nachtclubs stammt, wo sie völlig abgeschieden vom Geschehen auf dem Floor war?” fährt er aufgeregt fort. “Es ist so traurig. Da draußen sind genug hart arbeitende DJs, die über die Dauer ihrer gesamten Laufbahn nicht ein Mal ein Bruchteil ihrer Gage bekommen.”

“Es ist einfach nur verrückt und noch nie dagewesen”, schließt er. “Es ist, als würdest man einem mittelmäßigen Fußballer 100.00 $ pro Woche bezahlen, weil er jemandem vor der Kamera einen blies, einen stinkreichen Vater hätte und ein paar T-Shirts verkauft hat.”

(Dieser Artikel ist eine Übersetzung. Wir veröffentlichen ihn  mit freundlicher Genehmigung von wunderground-logo10)


Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.