Flüchtlinge in Europa – “L’escale” Ein Dokumentarfilm über die Vorhölle

1

LESCALE_Blogrebellen

Oftmals sehe ich bei meiner Tätigkeit als Dolmetscherin für Flüchtlinge und Asylanten, Dinge in den Augen der Menschen und spüre Dinge zwischen den Zeilen, die sie erzählen, die mich sehr bewegen. Es ist unvorstellbar was diese Menschen auf ihrem Weg nach Deutschland durchgemacht haben. Immer wieder die Zwischenstops Griechenland, Türkei oder Bulgarien. Wie hier mit Menschen umgegangen wird, ist ein Armutszeugnis für Europa: Zusammengepfercht, unter Stress, Vergewaltigungen, Familien, die auseinander gerissen werden und sich daraufhin über Jahre nicht mehr sehen. Sie verlassen ihre Heimat und treten eine qualvolle Reise ins ungewisse an. Dennoch scheinen diese Strapazen besser zu sein, als das, was sie in ihrer Heimat vom Leben hatten.

Der Dokumentarfilmer Kaveh Bakhtiari begibt sich rund ein Jahr mit Menschen aus dem Iran, die auf der Flucht sind. In eine Kellerwohnung in Athen, die als “Zwischenstation” (L’Escale) dient, hält er in beindruckenden Bildern, die existenzielle Unsicherheit der Menschen fest, die nach jedem Strohhalm greifen, um zur nächsten Station in Europa zu gelangen.
Mit seiner Handkamera verlässt Bakhtiari so gut wie nie diese Kellerwohnung, zeigt so den Horizont seiner Protagonisten und sperrt den Zuschauer mit ein.

Dieser Film trägt zu einem Bewusstsein über den Zustand der Welt bei. Er spricht für Menschen, die keine Lobby haben und auf die Menschlichkeit anderer angewiesen sind. Sicher ist es schwere Kost, dennoch brauchen wir auch diese Nähe zum Geschehen, um uns ein Urteil zum Thema Flüchtlinge in Europa bilden zu können.

L’Escale hoffentlich bald  in den deutschen Kinos.

L’ESCALE / STOP-OVER (Trailer-Deutsch) from Louise productions


Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.