Redesign der Blogrebellen (Sneak Preview)

8

Werkzeugkoffer Blogrebellen

Liebe Lazer, wir Blogrebellen arbeiten gerade in unseren ultrageheimen Laboratorien an einem Redesign – und wir wollen gern früh von Euch wissen, was Ihr davon so haltet.

Wir wollen übersichtlicher werden, besser auf Smartphones sowie Tablets lesbar/hörbar/sehbar sein und wir wollen Inhalte passgenauer darstellen können. Dafür haben wir uns angeschaut, was das Web so macht und was die aktuellen Trends sind, um daraus das Beste für uns rauszuziehen, ohne alles radikal auf den Kopf zu stellen.

An dieser Stelle wollen wir berichten, was wir vorhaben und Euch einladen, uns mit Feedback, Hinweisen, Tipps, Kritik oder Liebe zu überschütten. Wir haben uns ordentlich eingedeckt mit jeder Menge Popcorn, Mate, Waffen, Katzen und Basslines und sind gespannt wie Flitzebogen auf Eure Meinungen. Heute soll es zunächst um die Artikel-Seite selbst gehen.

Standard-Artikel-Seite

Bei einem Standard-Artikel wollen wir gern mit einem großen Aufmacher-Bild arbeiten. Darunter dann ganz regulär der Text. Die Seiten-Spalte fällt weg. Dafür gibt es einen kleinen Bereich neben dem Artikel, in dem das Info-Feld zum Autor und die Teilen-Button angezeigt werden. Am Ende des Artikel folgen großflächige Verweise auf ähnliche Artikel und Kommentarfunktion. Die Navigation der Seite ist fixed – und bleibt somit immer oben haften, auch wenn Ihr runterscrollt.

Standard-Artikel-Seite
Artikelseite-Standard-mit-Teasertext

YouTube/Soundcloud-Artikel-Seite

Wenn wir explizit ein YouTube-Video oder ein Mixtape verbloggen wollen, dann können wir in Zukunft das Video an der Stelle des großen Aufmacher-Bilds platzieren. Das erspart uns diese hässlichen „Foto – zwei Zeilen – Foto-Posts“.

Video-Artikel-Seite
Artikelseite-mit-Video

Und jetzt kommt Ihr: Was sagt Ihr zum Artikelseiten-Design? Was sagt Ihr zur Funktionalität? Was würdet Ihr Euch wünschen? Was fehlt, was sollten wir berücksichtigen? Keine falsche Scheu, wir freuen uns auf Euer Feedback – deshalb machen wir das ja hier!

8 Kommentare

  1. Beliebig/langweilig, einfallslose Schriftwahl, miese Font Sizes/Weights, zu viel White Space, mehr kann man Anhand von 2 Screens nicht sagen.

    Passt irgw. nicht zu Blogrebellen, ist nicht edgy/cheesy/trashy/anders.

  2. Sieht sehr clean aus … aber zu clean für euch. Macht man das jetzt so ohne Seitenleiste, auch auf großen screens? Wenn ja, fände ich schön wenn trotzdem irgendwo die meistgelesenen und featured posts auftauchen. Ein Detail noch: Ich fände es schön wenn ihr bei eurer jetzigen h3-font bleibt, das war bisher immer ein wiedererkennungselement bei euch.

  3. Gerade bei eurer Posting-Frequenz und der mittlerweile doch ordentlichen thematischen Bandbreite halte ich auch ne vernünftig befüllte Sidebar für ein Muss. Kann man ja auch als Off-Canvas Element lösen, von mir aus mit nem Cookie. Dann kann ich das Ding dauerhaft ausblenden, wenn’s mich stört. Auf Mobilgeräten würd es eh nicht per default angezeigt werden.
    Ich halte fest: Sidebar!

    Ach ja, an der Kommentarfunktion solltet ihr was tun. Verschachtelte Kommentare vermisse ich schon ziemlich. Auch merkt sich das Formular überall sonst meine Daten, nur bei euch nicht. Und bitte nicht an disqus oder ähnlichen Schmuh auslagern.

    Weltfrieden habt ihr eh aufm Zettel, oder? 😉

  4. Danke für euer Feedback!

    An den Fonts waren wir bisher noch nicht dran, das kommt noch.

    Was mich nun eher überrascht ist das euch die Sidebar fehlt. Muss aber auch ehrlich sagen, dass mir auch noch eine Feature-Fläche für Related/Top-Posts fehlt. Ich werde mal ein bisschen herum probieren und mit dem leeren Bereich unter dem Autoren- und Share-Bereich spielen. Dieser linke Teil wird übrigens ab einer bestimmten, niedrigen Seitenbreite ausgeblendet.

    Die Kommentarfunktion wird dann auch verschachtelte Kommentare erlauben. Disqus wird kein Thema sein und die fehlende Formular-Erinnerung liegt aktuell an unserem Varnisch-Cache. Das schaue ich mir aber auch noch an.

  5. Rebellisch sieht es nicht mehr aus, aber schön aufgeräumt. Mich stört im Aufbau lediglich, dass der Autor oben links so stark im Blickfokus steht und mich vom eigentlichen Artikel „wegreißt“.

  6. „…und was die aktuellen Trends sind“ vs. Blogrebellen – das nur mal nebenbei

    Ansonsten schöne, aufgeräumte Ansätze die man hier sieht.

Kommentarfunktion ist geschlossen.