Track Smith wobbelt uns mit diesem Bassmusic-Tape ins Wobbelende

0

sw-faces

Wir Blogrebellen sind ja ständig auf der Suche nach neuen Mixtapes um euch mit frischen Sounds zu versorgen. Eine ganze Zeit lang präsentierten wir hier extrem viel Bassmusic, doch irgendwie scheint mir zumindest die Dubstep-Zeit vorbei zu sein. Immer seltener finde ich entsprechende Mixe in der Cloud und wenn, dann sind sie meist durchgelutscht oder gefühlt einfach nicht mehr zeitgemäß.

Der Mainzer Track Smith überraschte mich diese Woche mit seinem neuen Mix, den er für die Briten FatKidOnFire mischte. Bassmusic und Dubstep hat er gemischt und der Sound ist wirklich fett. Düster-melancholische Sphären und ein fetter Bass treibt das Tape 54 Minuten auf 140 BPM lang voran.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud zu laden.

Inhalt laden