Von DJ Controllern und Einbauküchen – Eine Lanze für DJ Shadow und viele mehr…

0

dj_shadow

Wann habt ihr zum letzten Mal richtig gut gegessen? Wie gut ein Essen ist, bestimmt seltener der Herd, auf dem es gekocht wurde, sondern die Person, die es zubereitet. Genau so verhält es sich auch bei der Musik: Die Qualität von Musik hängt im wesentlichen nicht vom Abspielmedium ab.

In der Kneipe um die Ecke stolperte ich letztens über zig Schallplatten-Koffer. Der für den Abend gebuchte DJ war noch dabei seine drei Plattenspieler anzuschließen und die ersten Platten zum Soundcheck freidrehen zu lassen. Ich verfolgte das Treiben eine ganze Zeit. Einige Umdrehungen später, wurde die akribische Aufstellung und Justierung aller Geräte nur noch das Klinkenkabel perfektioniert. Für den Mp3-Player. Klar.

Vor ein paar Tagen wurde auf DJ Shadows Facebook Seite ein Set und Radio-Interview der „All Basses Covered“-Tour aus 2012 beworben. Prompt schrien die Kommentatoren (leider wegmoderiert) auf, denn das Set wurde auf CDJs gespielt. Dadurch fühlten sich die wahren Vinyl-Liebhaber gekränkt. Es wird noch skandalöser. Im unten angehängten Radiointerview gibt er auch noch zu, sein geplantes Set mehrfach auf der Tour gespielt zu haben. Einerseits gut, dass solche unnötigen Kommentare moderiert werden, schlecht für mich wenn ich mit Screenshots nicht schnell genug bin.

Fakt ist, der Typ liebt, was er macht. Egal womit. Mich würde er sicher auch mit zwei Mp3-Playern umhauen. Da wird kein Kommentar der Welt jemals etwas dran ändern.

(via PushMoreButtons)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.