Give Me A Break: 7 Minuten Live-Musikgeschichte von zwei Plattentellern (Video)

2

Respekt, der Bursche hat’s drauf. Deejay Irie jongliert mit besonderen Exemplaren seiner Plattensammlung (sorgfältig mit Kleberchen an den richtigen Stellen markiert), dass einem schwindlig wird.

Raus kommt dabei ganz nebenbei: Eine siebenminütige Zurschaustellung von 17 Breaks, die jeder schon einmal gehört haben dürfte, der sich auch nur ein Quäntchen für Hiphop interessiert. An alle Breaks, die hier nicht dabei sind: „Sorry Break, ich habe heute kein Foto für dich!“

Sound-only gibt’s auch…auch wenn der visuelle Part für mich das eigentlich Beeindruckende an dem Projekt ist:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Die Break-Quellen entlang des Break-Marathons:

Jimmie Walker – The Black Prince Has Arrived
Bob James – Shamboozie
Mary Jane Girls – All Night Long
George Mc Crae – I Get Lifted
James Brown – Funky Drummer
Aretha Franklin – Rock Steady
Sly And The Family Stone – You Can Make It If You Try
Bob James – Mardi Gras
Tommy Roe – Dizzy
The Meters – Oh Calcuttai
The Mohawks – The Champ
Tower Of Power – Ebony Jam
Lyn Collins – Think (About It)
Dyke And The Blazers – Let A Woman Be A Woman, Let A Man Be A Man
Breakwater – Release The Beast
Incredible Bongo Band – Apache
The Jimmy Castor Bunch – It’s Just Begun

via TheDiggersUnion.

2 KOMMENTARE

  1. Danke! Auch geil! Wobei es dank der kleinen Plattenspieler dazu fast so aussieht, als würde infach ’n krass riesiger Dude mit normalen Platten an normalgroßen Plattenspielern arbeiten… 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.