Polizei in Wiesbaden trägt jetzt Schulterkameras

1

Die Polizei in Wiesbaden trägt jetzt Schulterkameras. Der Einsatz der Kameras soll eine „deeskalierende und präventive Wirkung“ haben, Gewalt gegen Polizisten vorbeugen und ist an strenge Regeln geknüpft: Die Polizei muss auf die Kameras hinweisen, darf sie nur in brenzligen Situationen anmachen und keine Tonaufnahmen anfertigen. Nach 6 Monaten würden die Aufnahmen gelöscht.

Wir fragen uns: Gewalt gegen Polizei verhindern? Ok. Verhalten von Menschen auf öffentlicher Straße durch mögliche Polizei-Filmaufnahmen verändern? Never!

Wie das in den USA läuft, haben wir hier beschrieben: Taser Axon Flex: Die Überwachungsbrille für Polizisten mit Servern bei Amazon.

Willkommen in der überwachten Welt.

(Foto via dpa)

1 Kommentar

Kommentarfunktion ist geschlossen.