Google stellt neue Produkte auf der #rp14 vor: Google Hug, Google Trust, Google Bee und Google Bye

2

Pünktlich zur re:publica 2014 hat Google neue Produkte gelaunched. Wer am Mittwochnachmittag bei Bühne 1 vorbeikam, konnnte seinen Augen kaum trauen: Google geht mit der neuen Seite google-nest.org komplett auf die Datenschutz-Wünsche der Nutzer ein und spricht sich mit seinem neuen Produkt Google Trust explizit für eine von vielen Usern geforderte Opt-in-Standard-Einstellung aus.

Zudem startet Google den neuen Dienst Google Bee: eine Drohne für den Privatgebrauch. Wer mag, kann sich so das eigene Heim permanent überwachen lassen, um etwa zu kontrollieren, wer wann nach Hause kommt oder was die eigene Frau gerade so macht.

Auch startet Google mit dem Dienst Google Bye eine eigene Plattform für das Leben danach. Wer möchte nicht gern mit einem tollen Profil Erinnerung bleiben? Eben.

Und, last but not least, startet Google einen Dating-Dienst mit Google Hug. Wer sich per Google ID auf seinem Android bereit erklärt, kann signalisieren, dass er gern eine Umarmung hätte. Das Produkt wurde prominent mit Jan-Josef Liefers beworben. Stark.

Bei diesen ganzen Diensten handelt es sich natürlich um einen Hoax. Die Berliner Gruppe Peng hat den Quatsch initiiert, um auf die elementaren Themen der #rp14 aufmerksam zu machen: Datenschutz und Privacy.

Wir Blogrebellen sagen: Großartiger Blödsinn!
Top!

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.