Fler und die NPD – Wer ein Esel ist, wird eben auch mal vor einen Karren gespannt

0

NPD-Werbung

„Bei mir hängt die Fahne nicht nur zur WM“ oder „Das ist das Land der Vollidioten, die denken Heimatliebe ist gleich Staatsverrat“ – Textzeilen wie diese sollen das geneigte Wählervolk dazu motivieren, ihr Kreuz am rechten Fleck zu setzen.

Und jetzt? Fler hat sich umgehend von diesem Wahlaufruf distanziert und kündigt rechtliche (haha) Schritte an. Das ist sein gutes Recht (haha), denn ohne Einwilligung darf keine Person zu werblichen Zwecken herangezogen werden – egal wie plausibel das Joint Venture auch scheinen mag. Das Gleiche gilt auch für Freiwild.

Fakt ist auch, dass der vermutlich folgenden Unterlassungsklage zwar höchstwahrscheinlich stattgegeben, diese aber keine Auswirkungen haben wird – die Briefe sind ja bereits in den Postkästen Sachsens gelandet. Ach ja, Sachsen. Dort, aber das nur nebenbei, liegt die Ausländerquote in der Bevölkerung bei mageren 2,2 Prozent und stellt damit einen der bundesweit niedrigsten Werte dar.

Was lernen wir daraus?

NPD Pirna: Am schlimmsten sind die Weltanschauungen der Menschen, die sich nie die Welt angeschaut haben.

Fler: Wer ein Esel ist, der muss sich nicht wundern vor einen Karren gespannt zu werden.

Freiwild: Ja, mei. Geht scheißen. Alle.


Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.