4 Cent Brief Porto – funktioniert der Reichsbürger-Trick wirklich?

55

Rund um die Reichsbürger-Szene macht ein Gerücht die Runde und das geht so: Die Bundesrepublik gibt es gar nicht, wir leben immer noch im Deutschen Reich in den Grenzen von 1937. Wahlweise “Wir leben in einem besetzten Land”. Das könne man daran erkennen, dass die Gesetze von damals immer noch gelten.

Einen absolut “schlüssigen Beweis” dafür legen die Verbreiter dieses Gerüchts auch vor: Und zwar hätte man damals Briefe innerhalb der Reichsgrenzen für 5 Pfennige verschicken können, was immer noch funktioniert. Wieviel diese 5 Pfennige von damals heute genau wert wären, ist natürlich nicht ganz so leicht zu berechnen, deswegen gibt es das Gerücht auch mit verschiedenen Angaben von zwei bis 5 Cent.

Aluhutporto, via Sonnenstaatland / kfmw
Aluhutporto, via Sonnenstaatland / kfmw

Ganz sicher sind sich diejenigen, die den Quatsch verbreiten aber über eines: Es funktioniert nur, wenn man die Postleitzahl des Empfängers in eckigen Klammern schreibt. Weniger einig ist man sich darüber, ob es wichtig ist, einen Zusatz wie z.B. “Preussen” hinter die Postleitzahl zu schreiben, oder aber “non domestic F.R.G.” (= nicht innerstaatlich, Federal Republic of Germany). Ausserdem müssen Datum und Unterschrift unter die Briefmarken. Oder auch nicht. Wer weiß das schon so genau?

Einigkeit besteht allerdings darüber, dass das alles im Weltpostvertrag nachzulesen sei. Verlinkt haben diesen Vertrag viele, gelesen hat den entsprechenden Passus aber anscheinend keiner, denn wo im angeblich relevanten Artikel 6 eine Erklärung für ihre… nunja, “Thesen” stehen soll, ist mir nicht ganz klar.

4 Cent Brief mit Postleitzahl in eckiger Klammer
4-Cent-Brief mit Postleitzahl in eckiger Klammer

Aber ich will mich auch gar nicht daran aufgeilen,wie groß die Bereitschaft ist, eher so einem Bullshit Glauben zu schenken, als viel plausibleren Erklärungen. Das haben andere schon zur Genüge getan. Eisenfraß z.B. weiß zu berichten, dass unterfrankierte Post schon früher problemlos zugestellt wurde. Und er hat auch eine einfache Erklärung dafür. Solange nicht zu viele Briefe unterfrankiert werden, lohnt es sich schlicht nicht, Nachzahlungen zu fordern, oder die Post zurück an den Absender zu schicken. Bei ihm gibt es übrigens auch eine Stellungnahme der Post zu lesen, die die ganze Geschichte zurechtrückt. (Und selbstverständlich wird niemand jemals eine offizielle Stellungnahme der Post bekommen, in der steht “Wir transportieren sogar Briefe, die gar nicht frankiert sind, solange der Aufwand dafür geringer ist, als eine Nacherhebung.” Dennoch habe auch ich die Post um Stellungnahme gebeten. Man klang am Telefon ziemlich genervt und bat mich, meine Anfrage per Mail zu schicken. Sollte sich da etwas substanziell neues ergeben, sage ich Bescheid.)

Aber wisst ihr, was mir richtig auf die Nüsse geht? Die Bereitschaft derer, die diesen ausgemachten Unfug verbreiten, ihren eigenen Bullshit ungeprüft selbst zu glauben. Und ihre unendliche Unkenntnis elementarer Logik. Vor allem die nervt mich tierisch.

4 Cent Brief mit normaler Postleitzahl
4 Cent Brief mit “normaler” Postleitzahl

Da wurden fleißig Briefe verschickt, die die… örks, tut das weh: “These” untermauern sollten, aber keiner, wirklich kein einziger kam auf die Idee, dass man Thesen mit einem einzigen Gegenbeispiel widerlegen kann. Blogartikel wurden geschrieben, Videos gedreht, ellenlange Facebookdiskussionen geführt, aber Keine oder Keiner machten einen simplen Gegencheck mit einem Brief ohne eckige Klammern um die Postleitzahl. Was für Pfeifen!

Der 4-Cent-Brief-Test

Ich habe mir also die “Mühe” gemacht, mir zwei mit je 4 Cent frankierte Briefe zu schicken. Bei einem war die Postleitzahl in eckigen Klammern, beim anderen nicht. Wie erwartet, kamen beide Briefe anstandslos an. Die ach so essentiellen eckigen Klammern sind einfach nur egal. (Der ganze andere Quatsch sowieso.) Es hat mich nicht ein Mal 10 Minuten Arbeit und ein paar Stunden Warten gekostet, um das herauszufinden. Wieso hat das keiner von euch ausprobiert? Ich sag euch warum: Weil ihr bullshittige Verschwörungstheorien glauben wollt. Und das macht mir Angst.


Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

55 KOMMENTARE

    • Du blödes Arschloch , dann sende doch mal einen Brief wo 20 c fehlen … der kommt zurück mit dem Zusatz unzureichend frankiert….
      Mach erst mal deine Hausaufgaben richtig und vollständig bevor du hier Unsinn laberst und andere blöde machst weil sie keinen Gegentest machen ….ich sende seit ich das weis serienbriefe mit 4 cent weg und geb sie noch zu allen Überfluss und zum Erstaunen der Posttante am Schalter ab . ….Und nun bin ich gespannt auf deine verschissene Alles besser Wisser Erklärung….Du Pfeife

      • Kann mir mal jemand erklären, warum hier von dir und von diesem Blogadmin mit so einer extremen Aggressivität auf Leute eingegangen wird und aufs derbste beleidigt wird, weil sie Briefe mit 4cent Marken frankieren? Was stimmt bei euch nicht?

      • Das heißt doch “Sie blödes Arschloch” oder? Lach, du hast recht, wenn nicht genügend frankiert, kommt der Brief zurück, hatte ich dieses Jahr schon zweimal. Was ist das da oben für ein Vollhonk? Ach warte der rennt mit Scheuklappen durch die Gegend und ist einer von denen die am Bahnhof stehen und den Migranten zuklatscht wenn sie ankommen! Man gehen mir solche Leute auf die Eier.

    • Ach und übrigens du Pfeife wenn du keinen Absender draufschreibst kann die post den auch nicht mit dem Vermerk unzureichend frankiert zurücksenden…..Blödmann….

    • Ach und übrigens wenn du keinen Absender drauf schreibst kann die post den auch nicht mit dem Vermerk unzureichend frankiert zurücksenden…..Blödmann….

    • naja also ich versuch grad den grund rauszufinden…wieso es geht…das ohne eckige hab ich nicht ausprobiert. hast du weiter nichts gemacht als das?
      Es gibt allerdings firmen die ihre Briefe Grundsätzlich nur mit besagtem französischem stempel stempeln
      Und das ist das deutsche rote kreutz. so verschicken sie um die 20 000 Brief pro Jahr. ob sie eine eckige klammer benutzen weis ich nicht.
      Hier der link http://www.derwesten.de/panorama/63-jahre-nach-dem-krieg-ist-post-portofrei-id1087959.html

      Aber mal ehrlich, freimaurer und so geheimlogen sind voll real altraa.. echt jetzt…oder was meinste warum merkel so abspasstet grad….weil sie mit hintermennern genau abgesprochen ist was geplant ist, und diese stärken sie auch und finanzieren sie womöglich noch, und dort wird eeben besprochen was ottonormalo nicht wissen soll..

      Naja..

    • Hallo, ich versende bereits seit vielen Jahren mit heute 5 cent. Alles ok, keine Rückläufer. Wir müssen unterscheiden zwischen gültigem und geltendem Recht.
      Insofern hat das DR vollen Bestand.

    • Letztes Jahr habe ich es versucht mit vielen Briefen, kamen alle an, dieses Jahr kam erstes mal ein Rückläufer. WIe ist es bei euch in diesenm Jahr mit 4 ct Briefen?

    • hat nie einer behauptet mit den klammern, es geht also wird es benutzt , du kennst das ja von unserer Regierung und den Nazis aus der Ukraine
      Mittel zum Zweck. Ramstein muss weg!

  1. Was hat das mit Montagsdemos zu tun. Solche Spinner gab es schon vor den Montagsdemos. Ist dann das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland der Boden, dass solche Spinner agieren können???

    • @tom

      Du hast im Prinzip schon recht, aber es ist die Popularität der Montagsdemos, die mir (und vielen anderen) diesen ganzen Bullshit inkl Chemtrails und Jebsen in die Timelines spült. Das geht mir extrem auf den Zeiger…

      • Kann man eigentlich nur wiederholen:

        Was hat das mit Montagsdemos zu tun. Solche Spinner gab es schon vor den Montagsdemos. Ist dann das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland der Boden, dass solche Spinner agieren können???

      • Dummes Jebsen Bashing. Und das ausgerechnet auf einem Blog, der ein anderes Bild vom Iran vermitteln will (im Gegensatz zu den Massenmedien).
        GENAU SO, wie es der Herr Jebsen macht. Erinnert mich an das Gehabe in allen Zeiten der SPD.

      • Was haben jetzt Jebsen oder Chemtrails mit 4-Cent-Briefen zu tun? Jebsen hat sowas noch nie thematisiert?
        Und dann alles schön mit Montagsdemos vermischen. Wie pauschal kann man mal so viele Menschen diffamieren? Ist das irgendwie besser als das, was diese Verschwörungstheoretiker machen? Nein, es ist genauso ungeprüft und schön mit dem Rasenmäßer über alle Pflanzen auf einmal rüber. Kein Deut besser!

      • Wenn du scheiße in der Timeline hast, hast du falsche Kontakte.
        Deine Timeline zeigt dir nur das an, was dir deine Kontakte anzeigen…..

  2. Du Pfeife! Wenn du einen Brief an dich selbst schickst, dann ist der Aufwand den Brief zuzustellen genauso hoch wie eine Nachforderung an die gleiche Adresse zu stellen.

    • @RobinWeb:

      Verstehe leider kein Wort. (bin halt ne ziemliche Pfeife.) Was möchtest Du uns sagen? Was hat der Aufwand von Zustellung oder Nachforderung mit dem Absender zu tun? Woher weißt Du, dass überhaupt ein Absender auf den Briefen drauf war?

  3. Danke für den tollen Beitrag! Endlich mal jemand der das Kind beim Namen nennt! Ist ja auch schon lustig, dass die Plz unbedingt in eckige Klammern muss und wenn es mal nicht klappt, dann waren die Klammern wohl nicht eckig genug. Seit wann haben wir unsere jetzigen Postleitzahlen eigentlich? Ah ja richtig, seit der Wiedervereinigung. Postleitzahlen für Briefe im übrigen erst seit 1941!? Oo

  4. Also ich hab es ebenfalls mit eckigen klammern, sowie auch ohne probiert… jeweils mit 4 cent….. der mit den klammern kam an, der ohne klammern wegen unzureichender frankierung zurück….. sorry, aber deine aussage scheint nicht so ganz zu stimmen…

  5. Ja gut. Aber was soll das?: Ich habe vor 14 Tagen einen Brief zuückbekommen der statt mit 60 cent nur mit 58 cent frankiert war. Also, wenn 2 cent fehlen schickt die Post das ding zurück, wenn aber 56 cent fehlen, dann wird es zugestellt? Ich habe in den letzten Jahren alle unterfrankierten Briefe zurückbekommen. Alle! außer der 4 cent-brief mit plz in eckigen Klammern. Ich habe zwar keine Theorie; aber wie passt das in Deine? LG

      • Ok, man kann sich den Begriff “widerlegen” auch einfach selbst neu definieren, um seine Aussagen zu beweisen. Damit ist man natürlich total schlau und raffiniert, im Gegensatz zu “Verschwörungstheoretikern”, auch wenn die ihre Behauptungen lückenlos beweisen können. Alles, was nicht genehm ist, packt man am besten einfach ohne hinzusehen in eine Schublade, macht die ganz schnell zu, klebt einen Aufkleber “Spinnerei” drauf, hält sich die Ohren zu und singt laut: “LALALA!” ^^
        Übrigens heißt es 4-Cent-Brief, 4-Cent-Brief-Test etc. In der deutschen Sprache werden Komposita auch heute noch ausnahmslos zusammengeschrieben.

        • Hallo Karla,

          danke für deinen Kommentar.
          Ich nehme an, du hast einfach nur vergessen, auch noch dazuzuschreiben, was genau an meiner Verwendung des Wortes “widerlegen” falsch war.

          Danke für den Hinweis auf Rechtschreibfehler. Habe es korrigiert.

  6. vor 20 jahren hatte es ein leserbrief von einem kiddo an ein ein skater magazin mit einer selbstgemalten briefmarke bis an ihr ziel geschafft. wurde dort dannfür die belustigung mit fotoabgedruckt….aber in wahrheit sind die kindliche skater die wahren verschwörer ich schwörs euch!!!

  7. 1. Die BRD ist KEIN Staat
    2. natürlich ist die BRD ein Verwaltungskonstrukt der Besatzungsmächte. Gibt ja hierzu auch Verträge…siehe Wiki
    3. Das Deutsche Reich besteht… siehe diverse Urteile vom Bundesverfassungsgericht und so weiter.
    4. Wer sich in deutscher Geschichte nicht auskennt, oder im Schulunterricht geschlafen hat, sollte mal unzensierte, alte Schulbücher lesen

    das mit den 4ct für Briefe kann ich aber auch nicht nachvollziehen. Evtl werden die 5Pf vom Kaiserreich ungerechnet.
    Laut Postweltvertrag könnte man eigendlich kostenlos als Kriegsgefangenenpost versenden.

  8. Ja, gut, dann ist das mit 4 Cent Porto halt so.

    Die BRD ist trotzdem KEIN Staat ! Und die DDR ist MITTELDEUTSCHLAND nicht Ostdeutschland !
    Kann man in den Gesetzestexten selber nachlesen !
    Es werden nach wie vor Hitlergesetzte verwendet – im Wortlaut 1:1
    Unsere Pässe sind nach wie vor falsch, weil NAME statt Familienname verwendet wird. So steht es aber gefordert im PAusweisG !

    Wie gesagt, kann man alles nachlesen – und zig Streichungen von “Reich” oder umbennung in “Bund”.

  9. Danke für den Artikel und danke, dass Du Dir echt Mühe gegeben hast, sachlich zu bleiben! Ich weiß, das ist bei diesen Themen nicht einfach. *nicht ironisch*

  10. Den Test habe ich auch schon unternommen und bei mir kamen auch beide Briefe an. Aber warum das so ist, würde ich schon gerne wissen wollen. 😉

  11. @waltermarinelli says: Ich habe keine Theorie. Ich habe nur eine andere Theorie widerlegt.

    Das ist schön. Welche Theorie? Wurde zur Untermauerung der “Theorie” eine relevante Erhebung von mind. 1000 Versendungen vorgenommen und erfolgte dann eine Auswertung? Sollte die Post vielleicht (öffentlich) kommunizieren: “Entschuldigen Sie, natürlich können Sie auch zu 4ct versenden, aber +58ct füllen den Beutel fetter”? Ehrlich gesagt erkenne ich nicht die Widerlegung einer Theorie sondern lediglich Oberflächengekratze und Polemik.

  12. Also ich habe zuvor noch nie etwas davon gehört, dass man Briefe mit 4 Cent Porto verschicken kann. Woran liegt das eigentlich genau? In meinem Freundeskreis hatte ich das Thema vorhin und keiner von ihnen konnte sich das erklären.

    Auf jeden Fall werde ich mal das Ganze selbst testen.

  13. ich versende erfolgreich und ohne rückläufer!!!
    seit einem Jahr Briefe bis 20g und plz in eckiger klammer mit und ohne absender und das auch noch im selben ort .
    bisher mit 2 x 2ct briefmarken, die gibts aber bei uns [Bodenseeregion] jetzt seit ein paar Tagen nicht mehr in den Postämtern…
    ich hab extra nachgefragt, und die dame sagte mir sie bekommen keine 2ct marken mehr und sie mussten die alten Bestände zurückschicken,
    aber die noch in Mmlauf befindlichen 2ct marken werden noch akteptiert!

    ich hab mir dann 5ct marken gekauft 😉 und siehe da… 1 x 5 cent pro Brief funktioniert bei mir genauso!

    ps. schön das plötzlich so viele Leute wieder Briefe schreiben 😉

  14. Es funktioniert auch im Juni (Stand: 22.06.2016) noch sehr gut. Habe vor 2 Wochen 28 Briefe mit 4-Cent Porto und 2 Pakete mit 50 Cent Porto verschickt. Alle Sendungen sind beim Empfänger angekommen. Von wegen Verschwörungstheorie.

  15. Das Argument mit der Unterfrankierung ist eine LÜGE! Bei Normalen Briefen muss man stets Porto nachentrichten. Habe den Fall erst gestern gehabt, wo ich einen 1,45 € Brief mit insgesamt 1,40 € bestückt habe. Kam gestern mit Aufkleber wieder zurück: 0,05 € Nachentgelt (mit einem blauen Buntstift aufgetragen).
    Die Behauptung, es sei günstiger nicht ausreichend frankierte Briefe einfach trotzdem zu zustellen, ist eine glatte LÜGE und wahrscheinlich auch gewollt, um nicht mehr Menschen aufzuwecken.

    Kriegsgefangenenpost (gebührenfrei) und Weltpostbrief mit 4 Cent funktionieren auch am 16.07.2016 noch!!!!

  16. Am Ende treten zu 99% aller Verschwörungstheorien ein. Was sagt uns das? Laßt sie es doch nennen wie sie wollen, wir wissen das wir recht haben!
    Vor allem, Leute, prüft alles selber nach egal ob Gestze oder wie hier einen Brief mit 4 Cent verschicken und dann könnt ihr mitreden und Fakten liefern. Ich habe heute meine 10 Blatt a 20 2 Cent Marken bekommen. Ich habe dieses Jahr schon zwei Briefe zurück bekommen die ich mit noch 68 Cent frankierte statt mit 70 Cent. Ja was ist passiert?Sie kamen zurück weil 2 Cent fehlten und nun konnte ich noch einmal zwei 70 Cent Marken kaufen weil die anderen ja schon verklebt waren. Morgen werde ich meinen ersten Brief mit 4 Cent verschicken innerorts an die Stattkasse. Mal sehen was passiert!

  17. Deine Nüsse und weiter verbale Entgleisungen kennen wir nun! Danke über die ehrliche Selbsteinschätzung. Warum das so ist hat du nicht schlüssig dargelegt! Ich verrate es Dir mal: Die BRD ist eine Besatzungszone der Amistreikräfte die immer noch zu hunderttausenden in Deutschland Stationiert sind! Das Deutsche Reich besteht noch immer fort! Das dritte Reich wurde zum Glück beendet!

  18. Bitte bewahren Sie Ruhe und steigen Sie sachlich in diese gemeinnützige Diskussion ein. Was hilft es, sich über Halbwahrheiten zu mokieren und nicht der Realität ins Auge zu fassen. Sie werden nach einem ausgiebigen Praxistest bemerken, dass es sich um einen Post-Algorithmus handelt, der hilft, Kosten zu minimieren.

    Lösen Sie sich von den wirren Reichsbürger-Theorien, die auf keiner fundierten Basis fußen. Diese unhaltbaren Aussagen psychisch debiler Subjekte dürfen nicht Anlaß sein, solche Diskussionen zu entfachen. Ignorieren Sie diese bodenlosen Aussagen einfach. Sonst werden die Verworrenen Stetigkeit ernten, was der Allgemeinheit Unfrieden zuführt.

    In diesem Sinne

    Ihr Kroker Bollung
    (Pisconaltu)

    • Herr Ballung,
      vielen Dank für Ihren Kommentar.

      Ich pflichte Ihnen vollkommen bei. Es wird mit sinnlosen Argumenten eine Tatsache vorgegaukelt, die mit der Realität nichts gemein hat. Stattdessen schmücken sich realitätsferne Personen mit fadenscheinigen Argumenten.

      Dies muss umgehend beendet werden. Vielen Dank nochmals.

  19. Herr Barten,
    Herr Bollung,

    sehr richtig. Diesen sogenannten Reichsbürgern muss das Wasser abgegraben werden. Diese Trugbilder sind keiner Erwähnung wert.

  20. Interessant welche Thesen aufgestellt werden. Ich kläre euch auf. Das erste die schlechte Nachricht, diesen “Trick” mit den “4 Cent” gibt es nicht, ist absoluter Schwachsinn!
    Die gute Nachricht. Die meisten unterfrankierten Briefe werden dennoch problemlos ohne Nachporto zugestellt!

    Zu dem Trick. Es gibt kein derartiges Gesetz, dies ist absoluter Schwachsinn und wer ernsthaft daran glaubt, der scheint nicht mehr ganz dicht zu sein. Zu der Zeit wo dieses “Gesetz” herausgekommen sein soll, da gab es doch nicht Ansatzweise Postleitzahlen und warum diese jetzt in eine Klammer? Nur am Rande, genau solche Sachen wie die PLZ in einer Klammer, irgendwelche Unterschriften etc…. steigern die Wahrscheinlichkeit, dass der Brief nicht automatisiert ausgelesen/sortiert werden kann und dann in menschliche Hände fällt….

    Ich erkläre den Ablauf bei Postsendungen in Deutschland. Die ganzen Briefe landen im zuständigen Briefzentrum. Große Briefe werden zunächst händisch heraussortiert und die normalen kleinen Briefe werden zur Frankier- und Sortiermaschine zugeführt. Die Maschine prüft zunächst ob eine gültige Briefmarke vorhanden, falls nein, da wird der Brief aussortiert. Falls eine gültige Briefmarke vorhanden ist wird die Briefmarke automatisch abgestempelt. Es wird hierbei nicht geprüft, ob der Wert der Briefmarke(n) stimmt!!! Wer eine 1 Cent Briefmarke drauf klebt, da wird der Brief auch abgestempelt. Später wird die Anschrift automatisch ausgelesen und codiert und der Brief wird automatisch für das richtige Zielpaketzentrum heraussortiert. Hier geht dieser grundsätzlich durch keine menschliche Hand. Später beim Zielpaketzentrum angekommen, erfolgt das gleiche Spiel, erst der Zusteller vor Ort hat danach den Brief im Urzustand und kann ggf. eingreifen.

    Ist die Anschrift nicht maschinenlesbar (undeutliche Schrift, irgendwelche Klammern bei der PLZ und im Adressfeld) so wird der Brief u.U. komplett aussortiert und ein echter Mensch hält den Brief um diesen richtig einzusortieren.

    Größere Briefe werden zumeist noch von Hand gestempelt. Auch hier muss es bei einem Wirtschaftsunternehmen schnell gehen, sodass hier auch ggf. ein Minderporto nicht auffällt.

    Werden Briefe in der ersten Sortierung als unzureichend frankiert erkannt, so werden diese auch i.d.R. aussortiert, der Brief wird einfach in ein anderes dafür bestimmtes Fach gelegt. Entweder man sendet den Brief an den Empfänger weiter und erhebt ein Nachporto (passiert i.d.R. an größere Unternehmen) und wenn kein Absender vorhanden ist. Ist ein Absender vorhanden, so geht der Brief meistens kostenfrei zurück, mit der abgestempelten Briefmarke und dem Hinweis auf das fehlende Porto.

    Letztendlich ist es der Briefträger der die unzureichende Frankierung am besten erkennen könnte. Aber auch hier gilt, es muss schnell zugestellt werden. Würde ein Briefträger pro Brief 1 Sekunde zusätzlich für die Prüfung investieren, so würde dies sich extrem summieren. Klar wird es Fälle geben, wo der Briefträger dies sieht (z.B. nur eine 1; 2 oder 4 Cent Briefmarke), jetzt hat er die Möglichkeit den Brief einfach in den Briefkasten zu stecken und weiter zu ziehen, oder aber das volle Programm ausfahren. Klingeln, warten -> Nachporto kassieren, quitieren ggf. mit dem Empfänger auch zu diskutieren oder falls dies nicht klappte -> Benachrichtigungskarte schreiben und Brief wieder mitnehmen. Dieser zusätzlicher Zeitaufwand wird i.d.R. nicht bezahlt.

    Ich kenne jemanden aus dem Verwandtenkreis der häufig Briefe für 1 Cent verschickt ( gibt es am Automaten ). Diese Briefe kommen weltweit problemlos an. Laut seiner Aussage, sind Briefe bis 20 Gramm das beste, da diese praktisch immer vollautomatisiert frankiert und sortiert werden und bei Auslandsbriefen ist es der ausländischen Post etc… ohnehin egal was da auf der Briefmarke steht. Und immer schön darauf achten, dass man die Briefe “maschinenlesbar” beschriftet, bei Auslandsbrief den Luftpost Aufkleber nicht vergessen, oder zur Not in blauer Schrift oberhalb der Adresse PRIORITAIRE schreiben.

  21. Peter, sehr geil. Vielen Dank für die objektive Darstellung des. Sachverhalts. Von wegen “Reichsbürger-Trick!”

  22. Entlarven Sie die Wahrhaftigkeit. Sie werden in der Tat erkennen und die bittere Erkenntnis machen, dass Sie in einem Panoptikum des Wahnsinns gefangen sein werden. Sprengen Sie die Ketten und öffnen Sie sich der Realität!! Sie werden sehen, dass hier völlig andere Werte und Dimensionen in den Vordergrund rücken. Steigen Sie auf den rasenden Zug der Erkenntnis und lösen Sie sich von der Erinnerung. Ich danke Ihnen!

  23. Es geht/ging auch nur nur 2 Cent und ohne eckige Klammern.
    Mittlerweile ist es schwieriger geworden. Die Post hat darauf reagiert.

  24. The EUR 0,02 stamp is a legend of disconnected people.
    Do not follow this legend.

    Yours sincerely

    Mr. Jonathan Pines from Glasgow

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.