“Kalktropfen auf dem Autolack”

1

Diese Story stammt nicht aus Hintertupfingen, München oder Düsseldorf. Nein, diese Geschichte ereignete sich im schönen Prenzlauer Berg, der Oase der Besserverdienenden in Berlin.

Sengende Hitze liegt seit Tagen über der Stadt, kein Lüftchen bringt Erfrischung. Die Berliner, die es nicht rechtzeitig zum Urlaub oder See aus der Stadt geschafft haben brutzeln vor Hitze in den Straßen der Stadt. In in der Oderberger Straße in Prenzlauer Berg prüft die örtliche Feuerwehr ihr Equipment, testet neue Technik und auch die trockene Steigleitung wird zur Sicherheit mal durchspült. Da dachten sich die Jungs der Kiezwache warum erfrischen wir nicht einfach mal die Oderberger Straße mit frischem Nass:

Da hüpfen junge Frauen strahlend durch den Sprühregen. Radfahrer rollen übermütig durchs perlende Nass, und ein Liebespaar hält sich in der erfrischenden Dusche vom Himmel in der Straßenschlucht so fest umschlungen, als lief es nach der Trauung durch das Spalier der Gratulanten, die sich etwas besonderes haben einfallen lassen.

Kalktropfen auf dem Autolack

Geil Sache, ich wäre sofort dabei gewesen, doch nicht jeder scheint diese außergewöhnliche Erfrischung genossen zu haben, die man sonst nur aus US-Filmen kennt, in denen im Sommer in den Straßen New Yorks Hydranten aufgedreht werden und Kinder durch das kühle Nass springen. Die Telefone bei der Feuerwehr liefen heiß:

Nach Angaben der Feuerwehrpressestelle fragten (einige Bürger), wer ihnen denn jetzt die Rechnung für die Autowäsche bezahle, auf dem Lack befänden sich Kalktropfen. Andere kritisierten, dass die Feuerwehr jetzt ihre Steuergelder verschwende und fragten, wer eigentlich für die offenbar außereinsatzmäßigen Wasserkosten aufkomme.

Ja, ne. Iss klar!

Das Foto stammt übrigens von dr. motte (CC BY-NC-ND 2.0) und ist eine Aufnahme aus dem Jahr 2013. Die Jungs scheinen das schon öfter gemacht zu haben. Toll!

Alle Zitate vom Tagesspiegel, via Ronny


Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.