Redtube-Abmahnanwalt Urmann verurteilt

1

Wenn man versucht Menschen zu verarschen muss man sich nicht wundern, wenn man hart gefickt wird!
Entschuldigt die verbale Entgleisung, aber anders möchte ich es nicht ausdrücken.

Der Regensburger Anwalt Thomas Urmann, der im letzten Jahr zahlreiche User des Speckvideo-Portals Redtube abmahnte, ist in einer anderen Sache verurteilt worden.

Zwei Jahre Bewährung, 80000 Euro Geldauflage und 80 Sozialstunden – so lautet das Urteil des Augsburger Schöffengerichts im Verfahren wegen Betrugs und Insolvenzverschleppung gegen den als Abmahn-Anwalt bekanntgewordenen Thomas Urmann. Sobald das Urteil rechtskräftig wird, – voraussichtlich eine Woche nach dem Schuldspruch – verliert Urmann seine Zulassung als Anwalt.

Quelle: Mittelbayerische

„Reuig, schuldeinsichtig und geständig“ sei der baldige Ex-Anwalt gewesen, der 2008 eine insolvente Firma übernahm und sich als Retter feiern lies, die Pleite seiner Firma aber verschleierte und“ trotz Zahlungsunfähigkeit weiter Aufträge an Lieferanten erteilte und Sozialversicherungsbeiträge für viele Mitarbeiter nicht zahlte. Der Schaden: mehr als 390000 Euro“ so die Zeitung.

Das Mandat in der Sache Redtube-Abmahnung legte Urmann übrigens bereits zuvor nieder. Schön, dass es mal „den Richtigen“ erwischt hat, auch wenn mir das Urteil zu niedrig erscheint. Aber auf das Karma ist halt Verlass.

via RedJack / Gilly
Artikelbild: Kollage, Original von Tori Rector (CC BY-SA 2.0)

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.