Das Sturmgewehr G36: Knapp daneben ist auch vorbei

0

Die Bundesregierung liefert Waffen an die Peschmerga. Dummerweise funktionieren nicht alle davon.

Die Rahmendaten sind bekannt: Um den Vormarsch des IS zu stoppen hat die Bundesregierung sich entschieden ein komplettes Batallion der Peschmerga mit Waffen und militärischer Ausrüstung zu unterstützen.

Was genau die Bundesregierung liefern will? Helme, Granaten, Panzerfäuste, Fahrzeuge, Gewehre.

Hier die komplette Liste der Waffenlieferung.
An dieser Stelle überspringen wir einfach mal die moralethische Politdebatte über Sinn und Unsinn von Waffenlieferungen im Allgemeinen wie Speziellen und wenden uns einem kleinen, aber nicht uninteressanten Fakt zu.

Lasst uns über das Sturmgewehr G36 sprechen

Lieferzettel der Bundesregierung
Lieferzettel der Bundesregierung

Insgesamt 8.000 dieser Gewehre werden den Peschmerga für den Kampf gegen den IS zur Verfügung gestellt. So weit, so Lieferzettel.

Und jetzt schauen wir uns mal die Meinung des Bundesrechnungshofs zu diesem Gewehr an:

Der Bundesrechnungshof und das Gewehr
Der Bundesrechnungshof und das Gewehr

(Quelle: Tagesschau)

Was lernen wir daraus: Deutschland liefert also Waffen, die die Bundeswehr selbst nicht mehr beschaffen darf, weil sie bei Dauerfeuer oder Hitzeeinwirkung nicht präzise funktionieren.

Der Hersteller verweist auf die Verwendung unpassender Munition.

Die durchschnittlichen Temperaturen im Irak liegen in den kommenden Monaten immer noch bei guten 30 Grad.

What Are You, Stupid? Robert De Niro in Goodfellas
What Are You, Stupid?
Robert De Niro in Goodfellas

Artikelbild: Wikipedia



Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.