Chicheka Lullaby – Ein Dokumentarfilm über die traurig-schönen Lieder aus dem Süden Irans

0

 

EbrahimMonsefi
Ebrahim Monsefi (1942-1997)

Ein Dokumentarfilm über Musik, Farbe und Tanz im Süden des Irans. Es ist die vernachlässigte Geschichte eines Minnesängers, der viele Lieder über Liebe und Schmerz gesungen hat. Die tragische Komödie über die Lebensgeschichte von Ebrahim Monsefi (1945 – 1997), der einen starken Sinn für Humor hatte, kombiniert mit einer Depression. Er starb vor 16 Jahren in Armut und mit einer Drogensucht aber innerhalb seines kurzen Lebens hat er hunderte von Liedern geschrieben und über 200 Lieder mit einem kleinen Kassettenrecorder aufgenommen.  Er inspirierte viele um ihn herum, mit seiner Gitarre sang er offen und ehrlich über sein Leben und reiste, um die Botschaft der Liebe und der Freiheit zu verbreiten. Seine Musik und seine Texte sind immer noch am Leben, aber seine eigene Geschichte wurde noch nie erzählt.

Raha Faridi begibt sich auf seine Spuren und sammelte Film- und Audiomaterialien aus den verschiedensten Dörfern und Städten, die auch Ebrahim Monsefi bereiste. Nun steht sie an dem Punkt, an dem sie Geld benötigt, um dieses große, wunderbare und Musikhistorisch relevante Projekt fertig stellen zu können. Auf Kickstarter könnt ihr die komplette Story nachlesen. Also wer nicht spenden kann, weil er/sie durch die Ice Bucket Aktion pleite geworden ist, könnte helfen, indem er/sie diese Nachricht verbreitet.

10489763_1519187544963267_6856625494202117942_n
Raha Faridi

Folgen:
Facebook
Aufnahmen von und mit Raha Faridi
Kickstarter

 

 


Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.