+++ Breaking News: Ricardo Villalobos mit bewusstseinsvermindernden Substanzen erwischt +++

0

Villalobos, der für seine ganz eigene strubbelige Druffheit genauso berühmt ist wie für sein exorbitantes Talent, kam „ordentlich rasiert, mit klaren Augen und in einen teuren Designeranzug gewandet im Club an und begann, ein ungewöhnlich hektisch klingendes Set voller Fehler zu spielen.“

Es wird davon ausgegangen, dass der Star-DJ unter dem Einfluss eines gefährlichen Cocktails bewusstseinsvermindernder Substanzen wie Grünem Tee, einer ordentlichen Mahlzeit und sehr viel Ruhe stand.

„In unserer DJ-Kanzel ist kein Platz, für jemanden, der so nüchtern ist“ verriet uns ein Mitarbeiter des „Detox“, so der Name des Clubs in Peru.

Ein Schatten seiner selbst

Man nimmt an, Villalobos habe ca. sechs Wochen vor seinem Auftritt damit begonnen, ernüchternde Substanzen zu sich zu nehmen und gesund zu leben. Er sei nur „ein Schatten seiner selbst“ gewesen und „eine Schande für die ganze DJ-Zunft.“

„Wie vermuten, dass Ricardo, der immerhin bekannt für seine intensiven und rauschhaften Sets ist, aus uns unbekannten dummen Gründen so verantwortungslos war, ein Set nüchtern zu spielen“, fährt der sichtlich zornige Mitarbeiter des „Detox“-Clubs fort. „Das Ergebnis war ein Set voller Fehler. Ricardo gelang es nicht, die Crowd zu lesen.“

Villalobos musste von der Bühne entfernt werden

„Schlussendlich hatten wir keine andere Wahl, als ihn von der Bühne zu holen und stattdessen einen unserer Resident-DJs spielen zu lassen“, verriet man uns voller Mißbilligung.

Villalobos selbst war für eine Stellungnahme zu seinem peinlichen Fehltritt nicht zu erreichen, es wir aber allgemein vermutet, dass er beschämt ist und versuchen wird, seinen angeschlagenen Ruf wieder herzustellen.

„Dennoch sollten wir nicht zu hart über ihn urteilen“ schließt unser Informant. „Als er von der Bühne abging, war er sich vollkommen darüber im Klaren, aufgeflogen zu sein. Als ich ihm nahelegte, dass das professionellste Verhalten wäre, sich eine Line zu legen, ein paar Pillen einzuwerfen und zurück auf die Bühne zugehen, gehorchte er augenblicklich.“

„Und es war eines der mitreissendsten und besten Sets, die ich je erleben durfte, was definitiv darauf zu rückzuführen ist, dass er nicht mehr unter dem Einfluss dieser schrecklichen bewusstseinsvermindernden Substanzen stand.“

(Dieser Artikel ist eine Übersetzung. Wir veröffentlichen ihn mit freundlicher Genehmigung von wunderground-logo10)

(Photo: basic-sounds, CC BY-SA 2.0)