Mörder-Beat trifft auf Hammer-Flow: Mädness – Maggo

5

Manchmal muss man einfach den richtigen Zeitpunkt erwischen, damit Musik auf einen wirkt. Mal eben nebenbei ein paar Videos checken bringt bei mir nichts, dafür bringe ich in meinem normalen Tagesrhythmus einfach nicht genug Aufmerksamkeit mit, um ein Video auch mal komplett zu sehen. So geschehen mit dem neusten Video von Mädness, das schon ein paar Tage in der Cloud steht. Darum bin ich auch gefühlt der letzte in dieser Blog-Bubble, der diesen Tune bringt.

Maggo heißt der Song, der mich ordentlich aus den Schuhen kippt. Und das hat zwei Gründe, fangen wir mit dem „Gerüst“ an:
Der Beat den Gibmafuffi da gebaut hat würde als Meisterstück durchgehen, wäre Beatbauen ein staatlich anerkanntes Handwerk. Neben den saftigen Drums shuffeln einem die Percussions nur so um die Ohren. Zudem sorgt ein Pfeifen-Sample für den endgültigen Wiedererkennungswert. Prädikat: Scheiße ist das Geil.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud zu laden.

Inhalt laden

Tja und dann ist da natürlich noch Mädness. Alter, was der Mann mit der hessische Schnute da von sich lässt – und vor allem wie – lies mich in den vergangenen Tagen das Video annähernd in Endlosschleife laufen. Wahrscheinlich bin ich für mindestens die Hälfte der Plays auf Youtube verantwortlich. In einem unbeschreiblich tightem Flow spittet der Mann seine Reime runter und lässt damit mindestens die Hälfte der deutschen Rap-Artists wie Pausenrapper einer Neuköllner Grundschule aussehen. In den Lyrics erzählt er von seinem Werdegang als Sprechgesangskünstler und rechnet extrem sympathisch und ohne Wunden zu hinterlassen mit dem Rap-Bizz ab. Der Mann ist cool mit sich selbst und das hört man.

Maggo ist die zweite Auskopplung aus der gleichnamigen EP, die am 24. Oktober erscheint. Mein Exemplar habe ich bereits vorbestellt.

5 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.