Native Instruments Traktor 2.7.0 – das Update, das alles ändert

19

Was habe ich mir letzte Woche meinen Frust über das in meinen Augen vollkommen verkorkste Filemanagement von Traktor von der Seele gerantet. Ihr müsst verstehen, der Ärger hatte sich über viele Jahre bei mir aufgestaut, während derer dieser für mich absolut essentielle Teil der Software -im Gegensatz zu den meisten anderen- von NI links liegen gelassen wurde.
Und dann kommt NI wenige Tage später mit der Version 2.7.0 um die Ecke und fixed fast jeden einzelnen Punkt, der mir auf die Nüsse ging.
Das ist jetzt natürlich ein wenig peinlich für mich, aber hey, was ist schon ein hochroter Kopf gegen die seit Jahren herbeigesehnte iTunes-Integration? Chapeau! Diese Runde geht an Native Instruments, und das ist auch gut so.

iTunes-Integration. Endlich!

Für mich am Wichtigsten: Es gibt jetzt keine Einschränkungen der Funktionalität des Browsers mehr, wenn man über den iTunes-Knoten geht. Das Kontextmenü stellt via iTunes die gleichen Punkte zur Verfügung wie beim Navigieren über die Collection. Der Tag-Editor funktioniert einwandfrei, Ratings ebenfalls. Cover, Play Counts und Key werden dargestellt. Nicht importierte Tunes werden dabei ausgegraut. Awesome!

Bildschirmfoto 2014-10-29 um 17.56.44

Mit anderen Worten: Es gibt überhaupt keine Notwendigkeit mehr für mich, überhaupt noch Playlisten in Traktor anzulegen. Das macht mich ein bisschen feucht untenrum, denn damit entfällt ein Haufen Arbeit und ich kann endlich die Verwaltungsarbeit komplett iTunes überlassen, dass dem steinzeitlichen Browser von Traktor haushoch überlegen ist.
Ja, dieser Kritikpunkt bleibt nach wie vor. Der Browser der Profisoftware hält dem Vergleich mit der ach so überladenen kostenlosen Bloatware von Apple keine paar Sekunden stand. Ich sag nur „intelligente Playlisten“….
Aber egal, denn wie ich in meinem Rant neulich schon schrieb, solange die iTunes-Integration funktioniert, bin ich ein glücklicher Mann.
Natürlich wäre es wünschenswert, wenn diese Integration soweit ginge, dass neue Tracks nicht nur auf Basis eines Standardordners, sondern playlistbasiert automatisch zur Library von Traktor hinzugefügt werden könnten. Weil aber die iTunes-Bibliothek jetzt innerhalb von Traktor so gut nutzbar ist, ist es eigentlich gar nicht mehr wichtig, ob Tracks überhaupt in der Bibliothek sind. Im Zweifel kann man sie ja vor dem Spielen schnell importieren, das dauert nur ein paar Sekunden.

Kontrol S8-Unterstützung inklusive Freeze and Slice mit beliebigen Controllern

Selbstverständlich bringt die Version 2.7.0. Support für die S8, das neue Controllerflagschiff mit. Sehr positiv finde ich dabei, dass der Freeze-Mode sowie der Slicer nicht dem neuen Controller vorbehalten bleiben, sondern sich auf jeden beliebigen MIDI-Controller mappen lassen. Finde ich gut, dass NI jetzt einen anderen Weg geht, als mit den Remix-Decks, deren volle Funktionalität zuerst ausschließlich mittels der hauseigenen Kontrol F1 nutzbar war.
Wir werden über die schon aus Traktor DJ für iOS bekannten Modi Slicer und Freeze berichten, sobald wir entweder selbst eine S8 ausprobieren konnten oder die Zeit gefunden haben, die Modi selbst zu mappen.

Viele kleine Bugfixes

Das Update bringt noch einige Funktionen mehr, die hochwillkommen sind: Die bisher geblurrten Waveformen links vom Play Head sind jetzt genauso knackscharf wie der Rest. Wenn man eine neue Playliste erstellt, landet der Cursor jetzt automatisch in dem Feld, in dem man den Namen eintippt. Das war bisher nicht so und hat im Alltag tierisch genervt.
Ach ja, auch schon lange überfällig: Der Aufnahmepegel ist jetzt von der Masterlautstärke unabhängig. So wie es sein soll.

Der Rest ganz kurz und direkt aus dem Ni-Forum abgeschrieben:

– This version is now compatible with both MK1 and MK2 timecode records for all TRAKTOR SCRATCH PRO owners.
– SYNC automatically enabled for Remix Decks when launching TRAKTOR.
– Beat Ticks enabled in any Decks are automatically turned off when quitting TRAKTOR – prevents accidentally-enabled Beat Ticks on Channel Outputs in External Mixer mode.
– TRAKTOR now automatically chooses the newest iTunes Library version if multiple versions (old and new) are found in the iTunes Folder.
– iTunes Playlists now show cumulative time and disk usage in the Status Bar.
– Canceling the „Delete from Collection“ dialog still deleted the tracks from the Collection – fixed.
– TRAKTOR crashes when moving effects around in the Pre-Selected Effects list – fixed.
– Fixed an issue with the ID3 „Year“ tag when non-standard date formats where written by other programs.

Achtung! Bug im Betrieb mit der S4 MK1

Ach ja, einen Bug habe ich auch schon gefunden: Bei meiner Ur-S4 gehen alle Lichter an und werden bei Aktivität nur noch ein kleines bisschen heller. Nicht schön, wird aber a) sicher bald gefixed und b) WAS SIND EIN PAAR LAMPEN GEGEN DIE LANGERSEHNTE iTUNES-INTEGRATION!!!!

[Update]

Der Bug zeigt sich auch bei meinem X1 MK2 und dem Z1. Die LEDs an den Controllern lassen sich im OFF-State nicht mehr ganz abregeln, so dass der Helligkeitsunterschied zwischen AN und AUS recht klein wird.

Windows Phone_20141027_22_28_10_Pro

Das kostenlose Update Auf Traktor 2.7.0. steht für registrierte User ab sofort im Service Center zum Download bereit.
Achtung! Die Kompatibilität mit Apple Yosemite kann noch nicht garantiert werden, wenn bestimmte CoreAudio-Treiber von Avid installiert sind.

19 KOMMENTARE

    • Hallo Tanith,

      deinstalliere den Controller Editor (ist bei der 2.7 er automatisch dabei …) und installiere den Controller Editor 1.7.0 dann funktionieren auch wieder die LED s wie gewohnt…

  1. Hallo… ich habe gerade das Update auf 2.7 installiert – und seitdem scheint meine Musikbibliothek doppelt vorhanden zu sein – zumindest ist auf meiner Festplatte jetzt entsprechend weniger Platz frei. Weiß jemand, wo die Kopien sind bzw. welche Ordner ich löschen kann?

    Danke.

  2. Im itunes Zweig sind bei mir die ratings die in iTunes gesetzt wurden immer noch nicht sichtbar… ebenso wenn ich eine playlist aus itunes importiere

      • hm… soweit ich weiss speichert itunes seine ratings ja unkonform in seiner Bibliothek statt im file selbst… können ratings eigtl. auch in m4a files gespeichert werden?

        • @Lars:

          iTunes speichert die Ratings mit Absicht nicht in die ID3-Tags im File. Der Gedanke dahinter: Das Rating ist keine Eigenschaft des Musikstücks, sondern eine subjektive Bewertung des Users. Muss man nicht so sehen, kann man aber.

          Das hat aber nichts mit deiner Problematik zu tun, schätze ich, denn Traktor kann ja die iTunes-Library auslesen und kommt somit problemlos an die Ratings aus iTunes ran.

          • jetzt ist mir was lustiges aufgefallen… wenn ich in Traktor innerhalb der itunes Sektion mit der Maus über die ratings fahre, leuchten sie auf… nur eben nicht dauerhaft 😉

  3. Hallo zusammen, bei mir sind die Ratings seit dem update auch weg.
    Die sind mir sehr wichtig……hat da jemand bereits eine Lösung gefunden?

  4. Hallo,
    nach Traktor update werden die geladenen Tracks zu langsam abgespielt.
    Liegt das an den Timecode Platten?
    Fehlermeldung lautet Calibrition failed

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.