Impressionen einer Iran-Reise: TEHERAN und KARADJ

4

Der Iran ist ein Land mit einer sehr alten Kultur und wunderschönen und sehr unterschiedlichen Landschaften, vom Alborz Hochgebirge im Norden über die Wüste Dasht-e Lut in Landesmitte bis zum heißen und teilweise afrikanisch geprägtem Süden, wie zum Beispiel der Hafenstadt Bandar Abbas. Überall trifft man freundliche, offene und interessierte Menschen. Auf den Bazaren, die sich wie eh und je in atemberaubenden, historischen Gebäuden befinden, bieten Händler ihre, für europäische Augen meist exotischen, Waren feil.
Immer mehr internationale Touristen entdecken das Reiseziel Iran für sich, der Tourismus im Land wächst stetig, der Orient ist schwer gefragt.

Im Oktober war ich drei Wochen in meiner alten Heimat und besuchte viele Städte und Orte, die man oft nur von Bildern, aus Erzählungen, oder von Reportagen kennt. In meiner vierteiligen Serie “Impressionen einer Iran-Reise” möchte ich euch mein bezauberndes Geburtsland näher bringen und zeige euch die Bilder meiner Reise.

Los geht es mit der Hauptstadt des Landes Teheran,  und der rund 40 Kilometer entfernten Stadt Karadj.
Klicke auf das erste Bild um die Bilderserie zu starten:

 

Alle Fotoserien:
Impressionen einer Iran-Reise: TEHERAN und KARADJ (Teil 1)
Impressionen einer Iran-Reise: Isfahan (Teil 2)
Impressionen einer Iran-Reise – Qazvin (Teil 3)
Impressionen einer Iran-Reise – Das Kaspische Meer (Teil 4)

Alle Bilder © Rassoli Photography


Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

4 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.