Kunst-Projekt: vaginale Handy-Ladestation!?

0

Sänger Usher, bekannt für Hit-Balladen wie You Make Me Wanna und Yeah besuchte letzte Woche Miami’s Art Basel, eine internationalen Kunst-Messe. Ein Highlight dieser Ausstellung war Lena Marquise, eine Künstlerin die dort ihre Installation Body as Commodity präsentiert und mit einem Akku in ihrer Vagina Smartphones lädt.

“Body As Commodity” forces the active audience to consider whether using a doll for sexual pleasure commodifies sex more or less immorally than using a real body for amenities that can be monetarily quantified, such as energy; the charging of a mobile phone.

Hm, okay… Kunst halt. Usher jedenfalls so: Yeah Yeah! Let’s plug in!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

instagram.com/lenamarquise
instagram.com/lenamarquise
instagram.com/lenamarquise
instagram.com/lenamarquise
instagram.com/lenamarquise
instagram.com/lenamarquise

Fotos via instagram.com/lenamarquise, via Dailydot

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.